Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnleiste Zahnanlage Zahnentwicklung Zahnkrone Milchzähne

Entwicklung der Zahnleiste bis zur Zahnkrone

Die Zahnleiste ist das erste Stadium der Zahnanlage in Form von bogenförmigen Absenkungen vom Epithel der Mundbucht im Bereich vom späteren Zahnbogen im Oberkiefer und Unterkiefer.

Die Zahnleiste ist in der Gebissentwicklung das erste Stadium der Zahnanlage in Zahnbogenform, denn die Zahnleiste ist ein Begriff für Milchzähne, Ersatzzähne und Zuwachszähne. Die Verbindung vom odontogenen Epithel zum Mundhöhlen-Epithel geht durch die Gebissentwicklung langsam verloren, was dann als generelle Zahnleiste bezeichnet wird, wo die Milchzähne entstehen. Das Epithel ist eine Sammelbezeichnung für Deckgewebe und Drüsengewebe und ist nebst dem Muskelgewebe, Nervengewebe und Bindegewebe eine der vier Grundgewebearten. Die Milchzähne entwickeln sich bei der Zahnentwicklung in der generellen Zahnleiste und die bleibenden Zähne bzw. die Ersatzzähne für die Milchzähne in der Ersatz-Zahnleiste. Permanente Zähne bleibende Gebiss haben ihren Ursprung in der Ersatz-Zahnleiste. Die Zahnknospe entwickelt sich an ihrem Ende, aus der das Schmelzorgan hervorgeht.  Die Verbindung vom odontogenen Epithel zum Mundhöhlenephitel geht mit der Zeit verloren, wird aber fortwährend als Zahnleiste bezeichnet, denn die Milchzähne entstehen in der Zahnleiste. Lingual kommt es zur Ausbildung von einem Ableger, der generellen Zahnleiste bzw. Ersatzzahnleiste, wo sich die Ersatzzähne bzw. bleibenden Zähne nach den Milchzähnen bilden. In das Mundhöhlenepithel stülpt sich anfänglich die Zahnleiste ein, bis ihr tiefer Teil zur Zahnglocke wird und anschliessend zur Zahnkappe bzw. zur Zahnglocke die sich von der Zahnleiste freimacht. Aus der Zahnleiste entstehen bei der Zahnentwicklung kolbenförmige Zahnkospen, woraus die Zahnkappe entsteht. Mit dem Wachstum bekommt die Zahnkappe die Form einer Zahnglocke, denn die innere Form der Zahnglocke hat die Gestalt der späteren Zahnkrone.

Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.