Wurzelkanalsterilisation

Die Wurzelkanalsterilisation befreit den Wurzelkanal vom Keimen und Bakterien.

Die Wurzelkanalspülung stellt bei der Wurzelkanalbehandlung einen integralen Bestandteil der chemomechanischen Wurzelkanalpräparation beim Zahn dar. Bei einer Sterilisation vom Wurzelkanal bzw. Wurzelkanalsterilisation wird der Wurzelkanal vom Zahn mit einem Laser durch die Laserbehandlung desinfiziert und von Keimen sowie Bakterien befreit. Wenn eine Zahnwurzel entzündet ist, wie nach dem Absterben vom Zahnnerv bzw. Zahnnervengewebe, muss versucht werden, diese Zahnnerventzündung zu bekämpfen. Die Entzündung hat zur Folge, dass der Zahn beim Zubeissen oder darauf klopfen empfindlich reagiert. Kann die Entzündung nicht eingedämmt werden, muss vielfach die Wurzelspitze oder der ganze Zahn entfernt werden. Mit herkömmlichen Versuchen, den Wurzelkanal inkl. Seitenkanäle zu desinfizieren war vielfach besonders im Seitenzahngebiet nicht möglich. Mit der Wurzelkanalsterilisation mit der modernen Lasertechnik ist die Sterilisation bei der Wurzelbehandlung einfacher und besser möglich geworden, denn das Licht vom Laser hat eine keimtötende und bakterientötende Wirkung. Mit Hilfe von speziellen Instrumenten kann der Zahnarzt das Laserlicht direkt in den entzündeten Wurzelbereich einbringen und damit die Mirkoorganismen zerstören, die zur "Zahnentzündung" geführt haben. Ein Zahn, der nach konventionellen Methoden nicht mehr zu erhalten war, kann mit dem Laser behandelt und mit dieser Wurzelkanalsterilisation im Normalfall erhalten werden. Durch Lasersterilisation ist es möglich, die Erfolgsquote bei Wurzelbehandlungen stark zu erhöhen und eine Zahnextraktion bzw. Zahnentfernung oder eine Operation zu vermeiden, denn der Laser dringt bis in die Seitenkanäle ein und tötet die Bakterien auch dort ab. Anschliessend wird der Zahn mit einer Wurzelkanalfüllung (Abfüllen) versorgt, so mit Guttapercha, das bei der Wurzelbehandlung als Wurzelfüllungsmaterial verwendet wird.

Grosses Zahnlexikon

Das Zahnwissen-Lexikon ist ein Zahnmedizin-Nachschlagewerk als Online-Wörterbuch für Zahnpatienten.

Das grosse Zahnlexikon von OPTI-DENT ist ein Zahn-Medizin-Lexikon für Zähne, Mund und Kiefer, das zur Verständlichkeit der Zahnbehandlung und Zahnsanierung beim Zahnarzt beitragen soll. Das Zahnlexikon kann die Beratung beim Zahnarzt oder eine Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) nicht ersetzen, denn das grosse Zahnlexikon kann nur Angaben liefern, wenn man die Zusammenhänge der Behandlung beim Zahnarzt nicht verstanden hat. Das grosse Zahnlexikon bietet ihnen die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Begriffe der Zahnmedizin zu informieren, so auch über die Zahnästhetik, Bioästhetik, Bioprothetik oder über die biologische Zahnmedizin wie auch über den Zahnersatz und deren Zahnsanierungs-Kosten etc. Das Vertrauen zum Zahnarzt und dessen Aussagen ist jedoch sehr wichtig, im Besonderen bei Zahnarzt-Angst, wo ein guter Zahnarzt gefragt ist, der Verständnis und viel Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann.