Blutvergiftung, Sepsis, Lymphangitis, Zahnmedizin

Bei einer Blutvergiftung breiten sich Krankheitserreger wie Bakterien und Pilze durch die Blutbahn im ganzen Körper aus.

Die Sepsis (Fäulnis) wird umgangssprachlich als Blutvergiftung bezeichnet und ist eine ausser Kontrolle geratene Infektion. Der Organismus beim Mensch verfügt über ein grosses Arsenal an Strategien, um der gefährlichen Sepsis wie bei einer entzündeten Zahnwurzel entgegenzutreten und meist gelingt es dem Körper, eine Infektion auf ihren Ursprungsort zu begrenzen. Wenn die schädigenden Wirkungen sehr gross ist, können die Abwehrmassnahmen vom Körper versagen und sich gegen den Körper richten, sodass eine Blutvergiftung (Sepsis) sogar tödlich enden kann. Eine Sepsis, im Volksmund Blutvergiftung oder Wundfäule genannt, ist eine generalisierte Infektion im ganzen Körper. Bei einer Blutvergiftung breiten sich Krankheitserreger über die Blutbahn im ganzen Körper aus, so z.B. durch eine "Zahnentzündung" (Eiterzahn) wie bei jedem Abszess. Dabei gelingt es dem Immunsystem nicht, die Infektion örtlich zu begrenzen. Im Unterschied dazu sind bei einer Lymphangitis nur die Lymphbahnen und evtl. die Lymphknoten betroffen. Als Lymphe werden die Körperflüssigkeiten bezeichnet, die zur Abwehr gegen schädliche Mikroorganismen dienen wie auch gleichzeitig zum Stoffaustausch zwischen dem Blut und den Zellen. Die Lymphgefässe dienen dem Flüssigkeitsabtransport aus dem Gewebe und sind mit lymphatischen Organen verbunden, welche der Abwehr dienen. Das Bindegewebe stützt z.B. den Zahn und umgibt Zahnnerven, Blutgefässe und Lymphgefässe, die der Zahn braucht. Lymphangitis (Lymphangi-itis) wird vielfach fälschlicherweise auch als Blutvergiftung bezeichnet, die sich bei zu später oder fehlender Behandlung zu einer Blutvergiftung entwickeln kann, sofern sich die Infektion auf den Blutkreislauf ausweitet. Lymphangitis ist eine relativ seltene Entzündung der Lymphbahnen von Haut und Unterhautfettgewebe welche meist durch Bakterien (Streptokokken und seltener Staphylokokken) hervorgerufen wird. Symptom von Lymphangitis sind schmerzhafte, rote Streifen unter der Haut bzw. die sichtbar gewordenen, entzündeten Lymphbahnen die vom Entzündungsherd ausgehen. Bei ausgedehnten Entzündungen können sich auch Allgemeinsymptome wie Fieber und Unwohlsein zeigen.

Blutvergiftung ist eine Entzündungsreaktion

Eine Blutvergiftung ist eine infektiös bedingte systemische Entzündungsreaktion die vielfach durch Bakterien ausgelöst wird.

Die Entzündungsreaktion einer Blutvergiftung dient dem komplizierten Zusammenspiel an unterschiedlichen Reaktionen von Gefässen und Geweben, so der Ausschüttung von körpereigenen Stoffen und Einwanderung in bestimmten Zellen, was zu den Entzündungszeichen der Rötung, Überwärmung, Schwellung und Schmerzen führt. Wenn das Immunsystem vom Körper durch anderen Erkrankungen geschwächt ist oder die Erreger besonders aggressiv sind, kann sich die Infektion und damit die Entzündungsreaktion auf den ganzen Organismus ausbreiten, sodass die Organe befallen und darum nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Charakteristische Symptome der Blutvergiftung sind Hautreaktionen, Fieber, rascher Herzschlag und beschleunigte Atmung, Blutdruckabfall und Organversagen. Je mehr Funktionen ausfallen, umso schwieiger ist es für den Körper die Krankheit aufzuhalten, sodass eine Kettenreaktion erfolgen kann, wo innerhalb weniger Stunden der Kreislauf mit Körperorganen wie Nieren, Lunge und Leber versagen, was bis zum Tod führt und der Arzt von einem "septischen Schock" spricht.

Jede Infektion kann eine Blutvergiftung verursachen

Der Begriff Sepsis bzw. Blutvergiftung ist definiert als Vorhandensein und Überleben vermehrungsfähiger Krankheitserreger im Blut.

Ausgehend von einem Infektionsherd können die Erreger dauernd oder schubweise in die Blutbahn gelangen und werden so in andere Organe eingeschleppt, wo sie sich weiter vermehren, so durch eine Zahnfleischentzündung oder einer Parodontitis als bakterielle Infektion. Grundsätzlich kann jede Infektion in geschwächtem Immunsystem eine Sepsis nach sich ziehen und sekundäre Krankheiten verursachen. Die Vermehrung von Krankheitserregern im Blut und die Bildung von sekundären infektiösen „Ablegern“ signalisieren ein Missverhältnis zwischen den Abwehrkräften des Körpers und den Mikroorganismen. Infektiöse Ableger sind vergleichbar mit Metastasen (Metastasierung) von bösartigen Tumoren, weshalb man auch von „septischen Metastasen“ spricht. Bei ausreichender Abwehrlage vom Immunsystem werden in die Blutbahn eingedrungene Keime erkannt und weitgehend zerstört. Eine vom Körper beherrschte Infektion wird nicht als Sepsis definiert, sondern als Bakteriämie bezeichnet. Da eine Blutvergiftung unbehandelt sehr rasch zu einem lebensbedrohlichen Zustand führt, sollte beim Auftreten von roten oder blauen Strängen an Armen und Beinen ein Arzt aufgesucht werden. Die Behandlung erfolgt je nach Erreger mit antiinfektiven Arzneimitteln und lebensrettenden Massnahmen. Antiseptik bedeutet auch in der Zahnmedizin eine Keimverminderung durch Antiseptika bzw. die Bekämpfung der erfolgten Wundinfektion durch Hemmung und Vernichtung der Krankheitserreger mit chemischen Mitteln, denn Asepsis (Keimfreiheit, wörtlich „ohne Fäulnis“) bedeutet Beseitigung von Krankheitserregern und Antiseptikum (Orale Antiseptika) ist ein Desinfektionsmittel, um eine Wundinfektion bei der Implantologie oder nach einer Zahnextraktion wie auch einer Weisheitszahnentfernung zu verhindern..












Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.