Antibiotika, Antibiotikum, Zahnmedizin

Antibiotika bedeuten, von Lebewesen gebildete Stoffe, die bestimmte Mikroorganismen (Krankheitserreger) in ihrer Entwicklung hemmen (bakteriostatische Wirkung) oder abtöten (bakterizide Wirkung), Breitband-Antibiotika, Penizillin / Penicillin.

Antibiotika werden in der Zahnmedizin prophylaktisch und therapeutisch eingesetzt und eine natürliches Antibiotika wird als Propolis bezeichnet. Antibiotikum (Griech. gegen Lebend) Antibiotika wurden nach dem Muster natürlicher Stoffwechselprodukte von Bakterien und Pilzen entwickelt. Antibiotika wird in der Zahnmedizin zur Bekämpfung von Erkrankungen vom Zahnbett eingesetzt, so gegen Parodontitis, denn es gibt Bakterienarten die zu Parodotitis führen. Ein Mikrobiologischer Nachweis der Empfindlichkeit von einem Bakterienstamm gegen bestimmte Antibiotika ergibt das Resistogramm (Antibiogramm). Bakterien die sich in Zahnfleischtaschen angesiedelt haben, können durch eine Testidentifizierung ermittelt werden, wo ein gezielter Einsatz von Antibiotika bei der Behandlung von Parodontitis eine Heilung erheblich verbessert. Diese haben die Fähigkeit andere ungewünschte Mikroorganismen (Mikroben) im Körper am Wachstum zu hindern oder abzutöten. Die antibakterielle Wirkung wird in bakteriostatische und bakterizide Wirkung unterteilt. Es gibt bakteriozide und bakteriostatische Antibiotika und Antibiogramm bedeutet Mikrobiologischer Nachweis der Empfindlichkeit von einem Bakterienstamm gegen bestimmte Antibiotika. Antibiotika sind Stoffwechselprodukte von verschiedenen Bakterien, Pilzen und Pflanzen. Das Antibiotikum tötet bakterielle Krankheitserreger ab oder hemmt dessen Wachstum. Auf der Oberfläche der Zunge befinden sich zwei Drittel der oralen Mikroorganismen (Mikroorganismen auf Zungenbelag).

 



Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.