Mikroben, Zahnheilkunde, Zahnmedizin

Mikroben werden in der Zahnmedizin bzw. Zahnheilkunde als Mikroorganismen bezeichnet.

Mikroben ist ein Sammelbegriff für Kleinstlebewesen wie Bakterien, Viren und Protozoen etc. Mikroorganismen werden umgangssprachlich vielfach „Mikroben“ genannt und sind mikroskopisch kleine Lebewesen im Mund, die bei Zahnerkrankungen und Zahnfleischerkrankungen bzw. Parodontopathien einen grossen Einfluss haben. Mikroben sind einzelne Individuen, die mit blossem Auge nicht zu erkennen sind. Mikroben sind sehr zahlreich auf der Zunge angesiedelt bzw. es sind Mikroorganismen auf Zungenbelag, die mit blosem Auge nicht zu sehen sind. Es gibt unterschiedlich grosse bzw. kleine Mikroben und sind Bakterien die auch zur Herstellung von Sauermilchprodukten verwendete werden (Milchsäurebakterien). Je nach Definition des Begriffs Lebewesen können Viren zu den Mikroorganismen gerechnet werden. Viren besitzen keinen Stoffwechsel und gelten deshalb nicht als Organismen. Besitz ein Stoffwechsel die Definition Lebewesen bzw. wird darin einbezogen, sind sie zu den Mikroben hinzu zu rechnen. Die ganzheitliche Zahnheilkunde, Mundheilkunde und Kieferheilkunde befasst sich viel mit Zahnstörfelder und Mikroben bzw. mikrobiellen Toxinen, denn es entstehen viele Krankheiten durch Zähne und Mundbakterien, da der ganze Körper über Energiebahnen mit den Zähnen verbunden ist. Als Toxine werden giftige Stoffwechselprodukte oder Bestandteile der Bakterien bezeichnet. Für chronische Krankheiten gibt es auch in der Zahnmedizin viele Möglichkeiten, denn "Zähne können krank machen" durch Zahnherde und Störfelder.

Grosses Zahnlexikon

Das Zahnwissen-Lexikon ist ein Zahnmedizin-Nachschlagewerk als Online-Wörterbuch für Zahnpatienten.

Das grosse Zahnlexikon von OPTI-DENT ist ein Zahn-Medizin-Lexikon für Zähne, Mund und Kiefer, das zur Verständlichkeit der Zahnbehandlung und Zahnsanierung beim Zahnarzt beitragen soll. Das Zahnlexikon kann die Beratung beim Zahnarzt oder eine Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) nicht ersetzen, denn das grosse Zahnlexikon kann nur Angaben liefern, wenn man die Zusammenhänge der Behandlung beim Zahnarzt nicht verstanden hat. Das grosse Zahnlexikon bietet ihnen die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Begriffe der Zahnmedizin zu informieren, so auch über die Zahnästhetik, Bioästhetik, Bioprothetik oder über die biologische Zahnmedizin wie auch über den Zahnersatz und deren Zahnsanierungs-Kosten etc. Das Vertrauen zum Zahnarzt und dessen Aussagen ist jedoch sehr wichtig, im Besonderen bei Zahnarzt-Angst, wo ein guter Zahnarzt gefragt ist, der Verständnis und viel Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann.