Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zirkoniumkrone (Zirkon, Cercon, Cerec) Zirkonkrone

Die Zirkonkrone ist ein Zahnersatz der aus Zirkonoxid besteht und metallfrei unter den Namen Zirkon, Cercon oder Cerec gefertigt wird.

Die Zirkonkronen und Zirkon-Brücken werden als Zahnersatz in der Zahntechnik komplett ohne Metall gefertigt und sind daher ästhetisch, stabil, gut verträglich und dauerhaft hoch belastbar, denn das Material besteht aus Zirkonoxid, so dass der Zahnarzt meist von natürlich wirkenden Zirkonium-Kronen spricht. Die Langzeitstabilität von Zirkon bzw. Zirkonoxid liegt weit über den Werten von herkömmlichen Vollkeramiken, denn die hohe Biegefestigkeit von Zirkonoxid beträgt über 1.300 MPa und hat eine hohe Risszähigkeit. Bei graziler Gestaltung ist die Zirkonium-Krone von einer natürlichen Zahnkrone kaum zu unterscheiden, denn Zirkonium-Kronen und Zirkonium-Brücken sind lichtdurchlässig in Zahnfarben. Zirkon-Zahnersatz hat sich als metallfreies Dentalmaterial in der Zahntechnik wegen der Bioästhetik (Zahn-Ästhetik) für "Zirkonkronen" etabliert wie auch für "Zirkonimplantate" oder Titanimplantate. Eine Cerec Zahnkrone ist eine computergefräste Krone aus Keramik die 100% metallfrei im Zahnlabor oder in der Zahnarztpraxis gefertigt wird, so auch bei Zahnimplantaten die Implantatkrone. Bei Zahnimplantaten kommt die Zirkoniumkrone infolge Platzmangel und wegen den positiven Eigenschaften der Zirkonkrone am meisten im Frontzahnbereich zum Einsatz.

Vorteile der Zirkoniumkrone:

Herstellung mit der CAD / CAM Technologie
Metallfreier Zahnersatz ist bestens geeignet für Allergiker (Allergie
Lange Lebensdauer, hohe Festigkeit
Wirkt besonders natürlich (Transluzenz)
Grössere Farbauswahl wie bei den Metall-Keramik-Kronen (Zahnprobleme bei Metallkrone)
Krone verfärbt sich nicht

Es gibt viele unterschiedliche Kronenarten und Bezeichnungen wie Vollkronen, Vollgusskronen, Vollkeramik-Kronen oder Jacketkronen etc., doch eine metallfreie Keramikkrone (Cercon / Cerec) wird im Volksmund meist als Zirkon-Krone bezeichnet. Der Vorteil vom Cercon-System ist die Lichtdurchlässigkeit, Biokompatibilität und die niedrige Wärmeleitungsfähigkeit. Bei einer metallfreien Keramikkrone mit guter Lichtdurchlässigkeit kann ein Zahnarztexperte in einem Abstand von 5-10 cm den Unterschied im Zahngebiss zwischen einem natürlichen Zahn bzw. Zahnkrone und einer Zirkoniumkrone (Zirkonkrone) kaum festzustellen. Aufgrund der positiven Erfahrungswerte der metallfreien Zirkonkrone, wo kaum Nachteile zu verzeichnen sind, ist die Zirkoniumkrone im Besonderen die "Implantatkrone" bei Zahnimplantaten auf dem Vormarsch und hat die Vollkeramikkrone mit Metall vom Markt verdrängt. Durch die biologische Verträglichkeit der Zirkonkrone die keine allergische Reaktionen (Allergien) verursacht. Durch die hohe Passgenauigkeit passt sich die Krone auch bei Implantaten sehr gut an das Zahnfleisch an. Die Zirkonkrone als bioästhetischer Zahnersatz wird durch die enorme Lichtdurchlässigkeit den höchsten ästhetischen Ansprüchen (Bioästhetik) gerecht. Zirconium oder häufig auch Zirkonium (Zirkoniumdioxid) genannt, ist ein chemisches Element mit dem Symbol "Zr" und kommt in geringen Mengen im menschlichen Organismus vor. Zirkonium-Oxid-Zahn-Krone (Zirkonoxid) ist eine metallfreie Krone auf Zirkonium-oxid Basis und ist nicht toxisch. Aus Zirkonoxid  werden Zahnkronen, Teilkronen, Inlays und Verblendschalen (Veneers / Lumineers) hergestellt.







Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.