Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnüberzahl

Die Zahnüberzahl nennt man auch Hyperodontie oder Hyperdontie = Überzahl von Zähnen, so vielfach die Paramolaren als überzählige Backenzähne, die zwischen den Molaren oder hinter den Weisheitszähnen entstehen.

Der medizinische Fachbegriff lautet Hyper(o)dontie. Bei der Zahnüberzahl bilden sich mehr Zähne als es eigentlich üblich ist, so meist der Distomolar hinter dem Weisheitszahn. Die Entstehung der Zahnüberzahl vor den letzten Stockzahn ist noch ungeklärt und tritt isoliert oder gemeinsam mit anderen Fehlbildungen auf. Bei der Zahnüberzahl entsteht vielfach auch ein verspäteter Zahndurchbruch, dies im Gegensatz zur Zahnunterzahl (Hypodontie) die als angeborene Unterzahl häufiger ist, wo einzelne Zähne fehlen, so dass der Zahnarzt von einer Nichtanlage der Zähne spricht. 

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.