Paramolaren, Distomolaren, überzählige Backenzähne

Der Paramolar ist ein Überzähliger Backenzahn.

Paramolaren bzw. Distomolaren sind Backenzähne, die zwischen den Molaren oder hinter den Weisheitszähnen entstehen. Der Paramolar ist ein, in der Molarenregion im Oberkiefer zusätzlicher Molar zwischen erstem und zweitem oder zweitem und drittem Molar. Der Paramolar kann auch mit einem Backenzahn verwachsen sein. Überzählige Zähne (Hyperdontie / Hyperodontie) treten am häufigsten im Oberkiefer vom bleibenden Gebiss auf, bevorzugt im Schneidezahnbereich und werden nur selten im Milchgebiss beobachtet. Der Paramolar als überzähliger, den Dentes supernumerarii zugerechneter Zahn neben den Molaren im Oberkiefer ist vielfach verkümmert. Paramolar = Überzähliger, meist im Oberkiefer wangenwärts vom eigentlichen Backenzahn gelegener Zahn. Da in dem Gebiet um den Paramolar keine natürliche Reinigung stattfinden kann und ein Zähneputzen erschwert bis unmöglich ist, werden die Paramolaren als überzählige Zähne meist vom Zahnarzt entfernt. Überzählige Zähne die der natürlichen Zahnform entsprechen und werden als eumorph bezeichnet. Es gibt Menschen die über einen zweiten Weisheitszahn (Distomolar) verfügen, der als auch als Neuner bezeichnet wird und meist klein und rundlich ist, sodass diese meist beim Zahnarzt entfernt werden müssen wie bei Weisheitszahn-Problemen die Weisheitszahnentfernung. Zähne mit atypischer Form werden als dysmorphe Zähne bezeichnet, zu denen Paramolaren, Mesiodentes und Distomolaren gezählt werden. Wenn ein oder mehrere Zähnen zu viel im Kiefer vorhanden sind, wird von Mesiodens (Mesiodentes) gesprochen, wobei Mesiodentes meist eine Zapfenform aufweisen, die man zwischen den Zahnwurzeln der oberen mittleren Schneidezähne findet und meist retiniert sind. Der  Mesiodens als Zahn in Zapfenform wird meist als Zapfenzahn bezeichnet.



Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.