Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zwischenglied Zahnzwischenglied

Das Zahnzwischenglied ist ein Teil einer Zahnbrücke welche einen oder mehrere fehlende Zähne ersetzt.

Das Zwischenglied ist ein Teil einer Zahnbrücke (parodontal getragener Zahnersatz), der den nicht mehr vorhandene Zahn bei der Zahnsanierung ersetzt. Eine Brücke besteht aus Brückenpfeilern und Zahnzwischengliedern (Brückenzwischenglied). Die Gestaltung des Gliedes sollte sowohl ästhetische als auch hygienische Gesichtspunkte berücksichtigen. Ist ein Zahn so stark geschädigt, dass er mit einer Füllung nicht mehr ausreichend versorgt werden kann, ist vielfach eine Krone notwendig. Fehlen ein oder mehrere Zähne, so bietet sich die Brücke als Lösung an. Dabei werden die, den Lücken benachbarten, Zähne überkront und als tragende Pfeiler, für das Zahnzwischenglied verwendet. Die Zahnlücke ist somit festsitzend geschlossen. Mit der Zahnbrücke kann eine unterbrochene oder verkürzte Zahnreihe wieder hergestellt werden, wobei die Nachbarzähne, die an die Lücke anschliessen überkront werden. Diese dienen damit als Brückenpfeiler. Daran wird ein künstliches Zahnzwischenglied stabil befestigt. Damit stellt die Brücke das natürliche Aussehen sowie die volle Funktion einer intakten Zahnreihe her, stabilisiert den Halt der übrigen Zähne im Kiefer und sorgt für richtiges Sprechen und ein gutes Kauen.

Preisüberwacher für Zahnarztpreise

Der beste Preisüberwacher der Zahnärzte für Zahnarzt-Preise und Zahnersatz-Kosten ist die Konkurrenz.

Bei Zahnersatz spielen die Kosten vom Dentallabor eine wichtige Rolle, denn die Herstellung von Zahnersatz ist meist sehr Arbeitsintensiv. Beim Zahnarztvergleich werden meist grosse Preisunterschiede festgestellt, im Besonderen die Zahnsanierungs-Kosten, doch wichtiger als der Zahnarztpreis ist das Vertrauen zum Zahnarzt. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.