Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnlager

Im Zahnlager werden künstliche Zähne nach Zahn-Fabrikat, Zahn-Farben, Zahn-Formen und Zahn-Grössen geordnet.

Künstliche Zähne als Zahnersatz werden dann benötigt, wenn ein oder auch mehrere eigene Zähne nicht mehr vorhanden sind. Künstliche Zähne braucht es zur vollständigen Wiederherstellung vom Zahngebiss, wenn dieses lückenhaft ist, wozu Massnahmen wie Veneers, Kronen, Zahnbrücken oder Zahnprothesen verstanden. Künstliche Zähne sind meist erforderlich, um die Kaufunktion wieder herzustellen und damit Folgeschäden vermieden werden können, denn ohne künstliche Zähne können Folgeschäden am Restzahngebiss, in Kiefergelenken, der Kaumuskulatur oder am Kieferknochen entstehen. Künstliche Zähne in Form von künstlichem Gebiss bzw. Zahnprothesen weichen immer mehr einer festsitzenden Versorgungen wie "Dentale Implantate" resp. Zahnimplantate als künstliche Zahnwurzel. Festsitzender Zahnersatz umfasst Kronen, Teilkronen und Zahn-Brücken und bei „Herausnehmbarem Zahnersatz“ wird zwischen Totalprothesen (Vollprothesen) und Teilprothesen unterschieden. Bei einem fest einzementierten Teil und einem herausnehmbaren Teil spricht man von kombiniertem Zahnersatz.

Zahnbehandlung Deutschland

Eine optimale und günstige Zahnbehandlung in Deutschland gibt es auch an der Schweizergrenze zu Schaffhausen mit günstigem Zahnarzttarif. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine preisgünstige Alternative zu den Zahnkliniken in Budapest. Die Zahnbehandlung Deutschland ist im Besonderen geeignet bei Zahnarztangst (Zahnarzt-Phobie), wo eine Zahnbehandlung bzw. Zahnsanierung auch in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose erfolgen kann. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.