Speichel

Speichel ist ein exokrines Sekret, das von den Speicheldrüsen gebildet wird.

Speichel (Saliva) ist die Mundflüssigkeit und bewahrt die Schleimhäute vor der Austrocknung, spült die Mundhöhle, neutralisiert Säuren und liefert Mineralien zur Stärkung des Zahnschmelzes. Der Speichel sorgt für die Befeuchtung und Vorverdauung der Nahrung. Speichel erleichtert aber auch das Schlucken und bildet mit seinen antiviralen und antibakteriellen Faktoren eine erste Barriere gegenüber Krankheitserregern im Mund. Speichel (lat. saliva) ist ein farbloses, geruchsloses und geschmacksloses Sekret der grossen und kleinen Speicheldrüsen in der Mundhöhle. Die Produktionsstätten des Speichels befinden sich im Bereich der Mundhöhle. Der Speichel wird im Mund von den kleinen Munddrüsen, die sich in der Mundschleimhaut befinden, und den grossen Speicheldrüsen wie der Ohrspeicheldrüse, Unterkieferdrüse oder Unterzungendrüse gebildet. Der Speichel hat einen neutralen pH-Wert und dient der Remineralisation vom Zahnschmelz sowie der Neutralisation vorhandener Säuren und der Mundspülung. Die Speicheldrüsen produzieren täglich ca. 0,75 - 1,5 Liter Speichel. Neben Wasser enthält Speichel Mineralien (Natrium, Kalium, Calcium, Phosphat, Bikarbonat), Enzyme der Kohlenhydratverdauung, Eiweisse, Fette und Glykoproteine. Die wichtigsten Funktionen vom Speichel sind die Spülung der Mundhöhle sowie die Abpufferung entstandener Säuren und die Remineralisation vom Zahnschmelz. Der Speichel dient auch der immunologischen Abwehr, dem Beginn des Stärkeabbaus und der Einspeichelung vom Essen. Speichel ist ein natürliches Schutzsysteme des menschlichen Körpers, denn Speichel sorgt auch für die Mundhygiene.

Speichelsekretion:

Als Speichelsekretion wird die Abgabe von Produkten durch Drüsen bezeichnet. Es ist eine Flüssigkeit, die ein Gemisch der Sekrete der Speicheldrüsen und der Mundschleimdrüsen darstellt. Speichel besteht zu 99% aus Wasser. Feste Bestandteile werden aus Eiweisskörpern, Salzen, Bakterien und Speichelkörperchen gebildet. Mund-Speichel enthält unter anderem Mineralien, Enzyme, Eiweisse und Glykoproteine. Nach der Zusammensetzung des Speichels unterscheidet man serösen Speichel und muzinösen Speichel. Je nach sezernierender Drüse ist der dort gebildete Speichel eher serös "wässrig" oder eher mukös "schleimig". Die Sekretion des serösen Speichels wird durch parasympathische Aktivität, die Sekretion des muzinösen Speichels durch Aktivität des sympathischen Nervensystems angeregt. Der Speichel enthält alle Mineralsalze, die der Zahnschmelz zu seiner Härtung und für den Erhalt seiner Widerstandskraft gegenüber Säureattacken braucht, denn nach der Nahrungsaufnahme bauen Bakterien den Zucker in der Nahrung zu Säuren ab.

Salivation:

Unter Salivation versteht man die Speichelproduktion und Speichelfreisetzung. Salivation ist auch die Absonderung von Speichel aus den Speicheldrüsen, denn die Speichelabsonderung wird durch den Kauvorgang ausgelöst, aber auch durch geschmackliche, optische oder psychische Reize. 

Erhöhter oder verminderter Speichelmenge:

Hypersalivation: Vermehrte Speichelsekretion
Normosalivation: Normale Speichelsekretion
Hyposalivation: Verminderte Speichelsekretion
Asialie: Versiegen der Speichelsekretion (Fehlen von Speichel)

Hypersalivation

Als Hypersalivation bezeichnet man die Sekretion zu grosser Speichelmengen bzw. ist die gesteigerte Absonderung von Speichel aus den Speicheldrüsen.

Das Gegenteil von Hypersalivation ist die Hyposalivation. Die Ursachen für eine Hypersalivation ist vielfältig und kann in der Schwangerschaft, bei Vergiftungen, als Symptom der Tollwut, als Medikamentennebenwirkung oder als Symptom der Parkinson-Krankheit in Erscheinung treten.

Ursachen für Hypersalivation:

Frühschwangerschaft
Epilepsie
Schädigenden Substanzen wie z.B. Quecksilber, Pestizide)
Infektionen wie Tollwut
Entzündungen wie Stomatitis, Sialadenitis, phlegmonöse Epiglottitis
Morbus Parkinson etc.

Zahnbehandlung bei Zahnarztangst

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT bei Zahnabehandlungsangst (Zahnbehandlungsphobie) in Deutschland, Schweiz, ÖsterreichUngarn oder Kroatien an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo man zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen kann, die bei der Zahnbehandlung eine Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose anbieten. OPTI-DENT ist spezialisiert für Angstberatung und gibt Tipps gegen Angst. OPTI-DENT arbeitet mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten die auf Zahnarztangst spezialisiert sind zusammen, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können, wenn Angstsymptome vorhanden sind. Wer das erste Telefongespräch bei Zahnarztangst geführt hat, kann die Zahnarztangst bekämpfen und hat den ersten Schritt für eine schmerzlose Zahnbehandlung gemacht, denn eine Hilfe bei Zahnarztangst (Zahnarztphobie) ist notwendig wie auch eine Begleitperson zum Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Methoden bei Zahnarztphobie erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.