Parodontal – Prophylaxe

Parodontal-Prophylaxe ist eine vorbeugende Massnahme zur Erhaltung des Restgebisses durch kontinuierliche Pflege.

Parodontalprophylaxen sind Massnahmen zur Vorbeugung von Parodontalerkrankungen durch allgemeine Massnahmen wie gesunde Ernährung, nicht Rauchen, Behandlung von Allgemeinerkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus oder auch lokale Massnahmen wie sorgfältige Mundhygiene, professionelle Zahnreinigung, korrekte Ausformung von Füllungsränder und Kronenränder und funktionelle Massnahmen wie Beseitigung von Okklusionsszörungen und Artikulationsstörungen. Unter Prophylaxe versteht man vorbeugende Massnahmen zur Verhütung von Zahnkrankheiten, was gleichbedeutend ist wie der Begriff Prävention z.B. gegen Zahnerkrankungen.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.