Osteoklast, eine Knochenfresszelle die Knochengewebe abbaut

Die Entstehung und Aktivierung der Osteoklasten wird gesteuert durch die Osteoblasten, denn Osteoklasten sind knochenabbauende mehrkernige Riesenzellen.

Menschliche Knochen werden permanent umgebaut und passen sich den Belastungen an und Osteozyten sind Knochenzellen die für die Knochenbildung wie die Osteoblasten zuständig sind, damit sich die Knochensubstanz immer nahe einem Gleichgewicht zwischen Aufbau und Abbau befindet, so auch beim Kieferknochen als Knochenumbauprozess. Die Aufbauprozesse und Abbauprozesse der Knochensubstanz werden auch im Kieferknochen durch einen fein regulierten Regelkreis gesteuert und sollten aufeinander abgestimmt sein. Für Aufbauarbeiten im Knochenstoffwechsel vom Kieferknochen sind die Osteoblasten zuständig, wobei unreife Knochenzellen als Osteozyten reifen und in Osteoblasten eingeschlossen sind. Die Osteoklasten übernehmen dann beim Knochenumbauprozess die Abbauarbeiten. Ein starker Kieferknochenabbau mit einem verminderten Knochenaufbau ergibt sich meist bei einer Parodontitis als Gewebeentzündung um den Zahn, da das Gleichgewicht zwischen Knochenabbau und Knochenanbau zu Ungunsten vom Knochenaufbau verschoben wird, was Kieferknochenschwund bedeutet. Osteoklasten als Riesenzellen sind für die Demineralisierung und den Knochenabbau verantwortlich und entwickeln sich aus hämatopoetischen Stammzellen im Knochenmark. Osteoklasten (Osteoclastocytus) sind Knochenfresszellen bzw. eine vielkernige Riesenzelle, die Knochengewebe abbaut. Die Osteoklasten stammen von den gleichen Vorläuferzellen wie die Monozyten ab, wobei Osteoblasten die Differenzierung der Osteoklasten regulieren. Osteoblasten sind in Gruppen angeordnet und sind Zellen, die für die Knochenbildung verantwortlich sind und aus dem embryonalen Mesenchym entstehen. Osteoklasten sind mehrkernige Zellen, die durch Fusion von mononukleären Vorläuferzellen aus dem Knochenmark entstehen und gehören zum mononukleär-phagozytären System. Aufgabe der Osteoklasten ist die Resorption der Knochensubstanz, wo die Entstehung und Aktivierung der Osteoklasten durch die Osteoblasten gesteuert wird und verschiedene Mechanismen eine Rolle spielen. Osteoblasten sind Knochenbildende Zellen und Osteoklasten sind Knochenabbauende Zellen.

Zahnbehandlung Deutschland

Eine optimale und günstige Zahnbehandlung in Deutschland gibt es auch an der Schweizergrenze zu Schaffhausen mit günstigem Zahnarzttarif. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine preisgünstige Alternative zu den Zahnkliniken in Budapest. Die Zahnbehandlung Deutschland ist im Besonderen geeignet bei Zahnarztangst (Zahnarzt-Phobie), wo eine Zahnbehandlung bzw. Zahnsanierung auch in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose erfolgen kann. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.