Bluten des Zahnfleischs

Bluten des Zahnfleischs ist ein Anzeichen der Zahnfleischentzündung.

Zahnfleischbluten kann ein Alarmsignal für eine Zahnfleischentzündung sein und wird häufig und zu lange ignoriert. Damit die Entzündung ausheilen und das Bluten abklingen kann, müssen die bakteriellen Beläge vollständig beseitigt werden. Bei Bakteriell bedingte Entzündungen die zur Auflösung von Zahnhaltegewebe und damit zu Zahnverlust führen ist eine Zahnbehandlung bzw.  Parodontalbehandlung notwendig.

Merkmal der Zahnfleischentzündung

Typische Merkmal der Zahnfleischentzündung sind häufige Blutungen. Ist das Zahnfleisch länger entzündet, beginnen sich die Zähne zu lockern, was schleichend geschieht. Das Zahnfleisch ist gerötet oder geschwollen und beim Zähneputzen blutet es. In vielen Fällen ist mangelhafte Zahnhygiene die Ursache, in Einzelfällen Krankheit oder auch durch eine Schwangerschaft, was mit dem veränderten Hormonhaushalt zu tun hat. Zahnfleischentzündungen entstehen in den meisten Fällen durch Bakterien, die im Zahnbelag enthalten sind. Verletzungen durch zu aggressives Zähneputzen und durch verschiedene Nahrungsmittel können bei der Zahnfleischerkrankung eine Rolle spielen. Durch eine entsprechende Vorbeugung ist es in vielen Fällen möglich, eine Zahnfleischentzündung zu vermeiden.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.