Frontzahnbereich

Der Frontzahnbereich ist der Bereich der Frontzähne die jeweils zwei Eckzähne und vier Schneidezähne beinhalten.

Zu den Frontzähnen gehören Schneidezähnen mit den Schneidekanten und Eckzähnen eines Kiefers. Im Frontzahnbereich befinden sich die sichtbaren Zähne bei normalem Sprechen. Neben dem Frontzahnbereich befindet sich der Seitenzahnbereich mit den Seitenzähnen. Die Seitenzähne werden Umgangssprachlich als Backenzähne bezeichne, also die Prämolaren und Molaren, in der Gebissformel mit der Zahnnummern 4 bis 8 im Quadrant, denn die Zähne beim Mensch werden durch ein Zahnschema eindeutig bezeichnet. Die Zahnreihe von einem mittleren Schneidezahn, dem Eckzahn, den Prämolaren bis zu den Molaren ergibt einen Quadranten, denn das Zahngebiss wird aus Sicht des Patienten in vier Quadranten unterteilt. Eine Teilung erfolgt im Oberkiefer wie im Unterkiefer zwischen den mittleren Schneidezähnen. Schöne Frontzähne sind der Wunsch vieler Menschen, vorallem im Fronzahnbereich wo man die Zähne beim Sprechen sehen kann. Seitenzähne ist eine zusammenfassende Bezeichnung für Prämolaren und Molaren die im Seitenzahnbereich beim Sprechen weniger gut zu sehen sind. Der Frontzahnbereich mit den Frontzähnen wird auch Frontzahngebiet genannt.

Frontzähne im Gebiss

Bei Menschen ist das Gebiss mit den Frontzähnen ein Blickfangso dass die Zähne nicht verschoben oder verschachtelt sein sollten.

Bei den Frontzähnen handelt es sich um je vier Schneidezähne (Schaufelzahn) und zwei Eckzähne im Oberkiefer und Unterkiefer. Im Frontzahnbereich können sich durch einen Schlag bei einem Zahnunfall Zahnverfärbungen ergeben wie auch durch Medikamente oder durch eine Wurzelkanalbehandlung. Bei Zahnunfällen entstehen vielfach Frontzahnverletzungen bei Kindern und Erwachsenen durch Stürze, Schläge und Stösse, wo Komplikationen verzögert eintreten können, so dass später Zahnverfärbungen entstehen oder die Zähne grau und fast schwarz werden. Unbefriedigende Zahnfarben und leichte Zahnfehlstellungen sowie lokale Zahnverfärbungen können durch Veneers als Verblendeschalen korrigiert werden. Das Anbringen von dünnen Keramikschalen ist ein schonendes und schmerzfreies Verfahren, wo individuell gefertigte Keramikschalen im sichtbaren Bereich der Frontzähne auf der Zahnoberfläche aufgeklebt werden.

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.