Chlorhexidin, Antiseptikum, Zahnmedizin

Chlorhexidin ist ein vor allem in Mundspüllösungen verwendeter Wirkstoff, der Bakterien sowie einige Pilze und Viren bekämpft und die Bildung von Zahnbelag über einige Stunden verhindert.

Chlorhexidin wird in der Zahnmedizin zur Hemmung und Abtötung von Bakterien auf Schleimhäuten eingesetzt und stellt einen Wirkstoff aus der Gruppe der Antiseptika dar. Chlorhexidin kommt als Antiseptikum zu Desinfektionszwecken bei der Wundpflege und Mundhygiene oder bei Mundgeruch als Arzneimittel zum Einsatz. Wirkstoffe die bakterielle, virale und andere mikrobielle Erreger von Infektionskrankheiten zerstören, werden als Antiseptika bezeichnet. Nebenwirkungen von Chlorhexidin sind Zahnverfärbungen und Beeinträchtigungen vom Geschmackssinn. Diese Beeinträchtigungen gehen nach dem Gebrauch von Chlorhexidin allerdings wieder zurück. Chlorhexidin wird beim Zahnarzt auch zum Spülen von Wurzelkanälen im Rahmen einer endodontischen Behandlung (Endodontie) wie der Gangränbehandlung eingesetzt.

Chlorhexidin (CHX)

Neben den Zahnpasten, die vor allem den mechanischen Reinigungseffekt steigern, gibt es Medikamente zur Verminderung von bakterielle Plaque. Clorhexidin ist das wirksamste Mittel zur chemischen Plaquebehandlung. Es kann als Spüllösung oder Gel verwendet werden, wobei es meist als Chlorhexidindigluconat eingesetzt wird. Als Arzneimittel wird Chlorhexidin in Form von Salben, Cremes, Gels oder Lösungen verabreicht.

Eigenschaften von Chlorhexidin:

Antibakteriell, es wirkt gegen Bakterien, indem es den Bakterienstoffwechsel hemmt und in hohen Konzentrationen Bakterien abtötet.
Antimykotisch wirkt gegen Pilze und Viren
Plaquehemmend, denn es hemmt das Plaquewachstum
Hemmt die Bakterienanlagerung auf der Zahnoberfläche und im Zahnstein
Hat eine Depotwirkung, da es auf den Zahnbelägen und der Mundschleimhaut haften bleibt, wodurch es längere Zeit in der Mundhöhle wirken kann.

Chlorhexidin wirkt jedoch nicht gegen alle Bakterien und Viren und hat einige Nebenwirkungen, so können bei längerem gebrauch Geschmacksstörungen, Schleimhautveränderungen und Verfärbungen von Zunge und Zahnverfärbungen auftreten. Daher sollte Chlorhexidin nur gezielt und zeitlich begrenzt angewendet werden, so vor und nach chirurgischen Eingriffen wie einer Weisheitszahnentfernung oder bei schweren Zahnfleischentzündungen.

Zahnbehandlung bei Zahnarztangst

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT bei Zahnabehandlungsangst (Zahnbehandlungsphobie) in Deutschland, Schweiz, ÖsterreichUngarn oder Kroatien an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo man zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen kann, die bei der Zahnbehandlung eine Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose anbieten. OPTI-DENT ist spezialisiert für Angstberatung und gibt Tipps gegen Angst. OPTI-DENT arbeitet mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten die auf Zahnarztangst spezialisiert sind zusammen, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können, wenn Angstsymptome vorhanden sind. Wer das erste Telefongespräch bei Zahnarztangst geführt hat, kann die Zahnarztangst bekämpfen und hat den ersten Schritt für eine schmerzlose Zahnbehandlung gemacht, denn eine Hilfe bei Zahnarztangst (Zahnarztphobie) ist notwendig wie auch eine Begleitperson zum Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Methoden bei Zahnarztphobie erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.