Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnlückenstand im Gebiss

Mit Zahnlückenstand ist der Lückenstand gemeint, der bewirken kann, dass sich auch die benachbarten Zähne wegen dem Zahnlücken-Abstand verschieben können.

Eine korrekte Bezeichnung für eine lückige Zahnstellung ist Lückenstand bzw. Zahnlückenstand und wird vielfach auch als Zahnlücke oder Zahnlückengebiss bezeichnet. Zahnlücken können aus unterschiedlichen Gründen entstehen, so wenn die Zähne im Verhältnis zum Kiefer zu klein sind und zu viel Platz haben. Echte Zahnlücken sind, wenn fehlende Zähne durch Zahnverlust vorhanden sind, wo die Zahnreihe am besten mit einem Zahnimplantat als Zahnwurzelersatz ergänzt werden kann. Der Zahnlückenstand bzw. Lückenstand ist eine Bezeichnung der Zahnstellungsanomalien (Zahnfehlstellung) bei der die Zähne im Gebiss bzw. Zahngebiss lückig stehen und ist eine Zahnstellung bei dem es nicht um einen Zahnlückenstand zweier Zähne geht und das Gegenteil von einem Zahnengstand ist, wo die neu durchbrechenden Zähne in der Zahnbogenform zu wenig Platz haben und wegen dem Engstand der Zähne leicht verdreht und versetzt wachsen.

Lückenstand beim Zahngebiss

Lückenstand ist ein Gebisszustand, bei dem keine Zähne fehlen und es sich um einen Zahnlücken-Abstand handelt.

Der Zahnlückenstand ist ein Missverhältnis zwischen Zahngrösse und Kiefergrösse aufgrund einer zu kleiner Zahnbreite oder ein zu grosser Kiefer vorhanden ist. Das Gebiss mit allen seinen Zähnen ist keine starre Einrichtung, sondern vielmehr eine bewegliches System, denn Zähne bewegen sich und reagieren auf Veränderungen einer Zahnlücke. Die Position eines Zahnes im Gebiss wird bestimmt von seinen Nachbarzähnen, die ihn stützen, sowie von seinem Gegenüber, dem Antagonisten. Dieser im anderen Kiefer gegenüber liegende Zahn hat beim Zubeissen Kontakt mit ihm und nimmt so ebenfalls Einfluss auf die Lage von unserem Zahn innerhalb vom Gebiss.

Zahnfehlstellungen durch Zahnlücken

Zahnfehlstellungen entstehen häufig in der Kindheit und entstehen vielfach durch Daumenlutschen, Zungenbeissen und Lippenbeissen.

Oft gibt es ein Lutschoffener Biss, der durch Lutschgewohnheiten entsteht und zu einer Lücke zwischen oberer und unterer Zahnreihe führt. Wenn diese Zahnlücken nicht behandelt werden, bleiben diese Zahnfehlstellungen erhalten. Insgesamt führen Zahnfehlstellungen zu einer stärkeren Belastung und einem früheren Verschleiss vom Zahngebiss. Ursachen für Zahnfehlstellungen entstehen vielfach im Kindesalter und entstehen häufig durch Daumenlutschen, Lippenbeissen und Zungenbeissen. Ein langer Gebrauch von Schnuller und Fläschchen kann ebenfalls wie erbliche Faktoren zu einem frühen Verlust der Milchzähne führen, denn auch Erbliche Faktoren bestimmen die Zahnentwicklung vom Zahngebiss. Fehlstellungen können schon im Milchgebiss bzw. Milchzahngebiss auftreten und zeigen sich häufig erst im bleibenden Gebiss (Bleibende Zähne), denn bei der Entwicklung der zweiten Zähne wird viel geschoben.

Zahnbehandlung Deutschland

Eine optimale und günstige Zahnbehandlung in Deutschland gibt es auch an der Schweizergrenze zu Schaffhausen mit günstigem Zahnarzttarif. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine preisgünstige Alternative zu den Zahnkliniken in Budapest. Die Zahnbehandlung Deutschland ist im Besonderen geeignet bei Zahnarztangst (Zahnarzt-Phobie), wo eine Zahnbehandlung bzw. Zahnsanierung auch in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose erfolgen kann. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.