Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnfleischrückgang Zahnfleischschwund

Zahnfleischrückgang kann nicht mehr rückgängig gemacht, sondern nur durch Gewebetransplantation verbessert werden.

Zahnfleischrückgang bzw. Zahnfleischschwund ist die Rückbildung vom Zahnfleisch nach entzündlichen Prozessen (Gingivitis, Parodontitis) oder durch Verletzung der Gingiva an einzelnen Zähnen, z. B. durch falsche Zahnputztechniken, meist durch horizontales Schruppen und oder auch mit zuviel Druck.  Die durch Zahnfleischrückgang freiliegenden Zahnhälse sind besonders empfindlich gegenüber Karies sowie äusseren Reizen wie heiss, kalt, süss, sauer oder Berührungen. Zahnfleischschwund bzw. Zahnfleischrückgang ist also ein zurückweichen oder zurückziehen vom Zahnfleisch nach entzündlichen Prozessen (Parodontitis) oder durch Verletzung der Gingiva.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.