Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahlencode der Zähne, Zahnschema

Zur Vermeidung von Missverständnissen werden die Zähne vom Mensch in der Zahnheilkunde durch Zahlen (Zahlencode der Zähne) im Gebissschema eindeutig bezeichnet.

Das Zahnschema ist als Gebissschema ein System für eine genaue Zahnbezeichnungen, damit die Zähne im Kiefer in ihrer Position in der Zahnbogenform eindeutig benannt werden können. Beim Zahnschema wird jeder Zahn durch die Kombination von zwei Ziffern bestimmt, was in der Zahnmedizin durch das Code-System erfolgt, wo die erste Ziffer das Kennzeichen den Kieferquadrant bestimmt und die zweite Ziffer auf einen einzelnen Zahn im jeweiligen Quadranten verweist, so beim Zahnschema Milchgebiss und beim Zahnschema Dauergebiss.

Das Gebiss (Zahngebiss) wird als Lagebezeichnung bzw. "Orientierung in Mundhöhle" in 4 Quadranten unterteilt, die als erste Ziffer der Zahnbezeichnung dienen:
oben rechts = 1 (bei Milchzähnen: 5)
oben links = 2 (bei Milchzähnen: 6)
unten links = 3 (bei Milchzähnen: 7)
unten rechts = 4 (bei Milchzähnen: 8)
Die einzelnen Zähne werden dann jeweils von vorn beginnend durchnummeriert.
Der rechte untere Weisheitszahn trägt somit die Bezeichnung 48 (sprich: vier-acht), während der erste obere linke Schneidezahn als 21 (sprich: zwei-eins) bezeichnet wird.

Das Gebissschema wird meist als Zahnschema bezeichnet und wird zur Dokumentation vom Zahnstatus (Gebisszustand) wie auch beim Eintrag im Heil- und Kostenplan bei der Behandlungsplanung verwendet, der für die geplante Behandlung beim Zahnarzt einen Kostenvoranschlag darstellt. Zur Orientierung im Mund gibt es im Zahnschema (Gebissschema) die Zahnformel, Gebissformel, Zahnnummer oder auch Zahngruppen wie auch Lagebezeichnung der Zähne und die Flächenbezeichnung der Zähne.

 




Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.