Wangentasche Mundvorhof Zahnmedizin

Die Wangentasche (Vestibulum oris) wird in der Zahnmedizin als Mundvorhof bezeichnet.

Der Mundvorhof ist ein Teil der Mundhöhle und der seitliche Teil vom Mundvorhof wird auch als Schleimhauttasche bezeichnet. Der Raum Innerhalb der Zahnreihen wird als Mundhöhle (lat. Cavum oris proprium) bezeichnet, der weitgehend von der Zunge ausgefüllt wird. Der Begriff Schleimhaut wird beim Zahnarzt als Mukosa bezeichnet, das eine Schutzschicht ist, die das Innere von Hohlorganen auskleidet. Zur Wangentasche gehört und der ausserhalb der Zahnreihen gelegene, zu den Wangen und Lippen zeigende Bereich der Mundhöhle. Die Mundschleimhaut bildet im Bereich vom Mundvorhof eine tiefe Umschlagfalte, die in die Gingiva (Zahnfleisch) im Bereich der Alveoarfortsätze übergeht.

Grosses Zahnlexikon

Das Zahnwissen-Lexikon ist ein Zahnmedizin-Nachschlagewerk als Online-Wörterbuch für Zahnpatienten.

Das grosse Zahnlexikon von OPTI-DENT ist ein Zahn-Medizin-Lexikon für Zähne, Mund und Kiefer, das zur Verständlichkeit der Zahnbehandlung und Zahnsanierung beim Zahnarzt beitragen soll. Das Zahnlexikon kann die Beratung beim Zahnarzt oder eine Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) nicht ersetzen, denn das grosse Zahnlexikon kann nur Angaben liefern, wenn man die Zusammenhänge der Behandlung beim Zahnarzt nicht verstanden hat. Das grosse Zahnlexikon bietet ihnen die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Begriffe der Zahnmedizin zu informieren, so auch über die Zahnästhetik, Bioästhetik, Bioprothetik oder über die biologische Zahnmedizin wie auch über den Zahnersatz und deren Zahnsanierungs-Kosten etc. Das Vertrauen zum Zahnarzt und dessen Aussagen ist jedoch sehr wichtig, im Besonderen bei Zahnarzt-Angst, wo ein guter Zahnarzt gefragt ist, der Verständnis und viel Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann.