Verbund-Metall-Keramik

Keramikkronen die im Inneren mit einem Metallgerüst verstärkt sind nennt man Verbund-Metall-Keramik-Krone (VMK).

Für Verblend-Metall-Keramik, VMK ist die korrekte Bezeichnung, Metall-Keramik-Verbundsystem. Metallkeramikkrone ist eine Krone aus einem Metall-Keramikverbund. Eine genau angegossene Kappe bildet eine stabile Grundlage, für die Krone. Die Verbund-Metall-Keramik-Krone ist eine Verblendkrone (Verblend-Metall-Keramik) VMK. Bei einer Verbund-Metall-Keramik Krone wird die Keramik verstärkt durch ein Metallgerüst, welches meistens eine hochgoldhaltige Legierung ist. Verbund-Metall-Keramik ist ein Verbundwerkstoff. Als Gerüst für die Restauration wird eine Goldlegierung verwendet. Bei Temperaturen von ca. 900°C wird die Keramik in einem Hochpräzisionsofen unter Vakuum auf das Gerüst gebrannt. Somit ist nach der Eingliederung in die Zahnreihe durch den Zahnarzt vom Goldgerüst nichts mehr erkennbar. Durch die Verbund-Metall-Keramikkrone kann Haltbarkeit mit Ästhetik auf höchstem Niveau vereint werden. Bei allen VMK-Kronen kann der Kronenrand auch aus Keramik gestaltet werden. Dabei wird das Gerüst aus Metall gekürzt und durch einen abschliessenden Keramiksaum ersetzt. Diesen Kronenrandabschluss bezeichnet man dann als Keramikschulter. Somit werden dunkle Ränder vermieden, sodass die Krone praktisch unsichtbar erscheint.

Preisüberwacher für Zahnarztpreise

Der beste Preisüberwacher der Zahnärzte für Zahnarzt-Preise und Zahnersatz-Kosten ist die Konkurrenz.

Bei Zahnersatz spielen die Kosten vom Dentallabor eine wichtige Rolle, denn die Herstellung von Zahnersatz ist meist sehr Arbeitsintensiv. Beim Zahnarztvergleich werden meist grosse Preisunterschiede festgestellt, im Besonderen die Zahnsanierungs-Kosten, doch wichtiger als der Zahnarztpreis ist das Vertrauen zum Zahnarzt. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.