Trigeminusneuralgie

Eine Trigeminusneuralgie bedeutet sehr heftige, anfallsweise auftretende Schmerzen im Ausbreitungsgebiet des Nervus trigeminus.

Bei der Trigeminusneuralgie treten auch Gesichtsschmerzen auf, sie sind anfallartig auftretende, unerträgliche Schmerzen im Bereich des Versorgungsgebietes des Trigmeninusnerv, die meist auf eine Gesichtshälfte beschränkt sind. Die bis zu Minuten andauernden Schmerzen unbekannter Entstehung können durch äussere Einflüsse in Triggerzonen (Kälte, Kauen, Sprechen, Reizung der Gesichtshaut) ausgelöst werden oder treten spontan auf. Von der seltenen echten essentiellen Trigeminusneuralgie zu unterscheiden ist die symptomatische Trigeminusneuralgie, die durch einen leichten Dauerschmerz in Intervallen gekennzeichnet ist und unter anderem durch Stirnhöhlenentzündungen oder Kieferhöhlenentzündungen, Zahnschmerzen, Vergiftungen oder Gehirntumor hervorgerufen werden kann. Die Therapie der häufig zu Rückfällen neigenden. wesentliche Trigeminusneuralgie besteht primär in einer Behandlung mit speziellen Schmerzmitteln und Psychopharmaka. Letzte Alternative ist die chirurgische Unterbrechung des Nervs. Siehe auch Zahnschmerzen > Atypische Zahnschmerzen oder Atypische Zahnschmerzen unter Zahnschmerzen (Odontalgie) "Zahnweh".
Neuralgie bedeutet Nervenschmerz: der Trigeminus (der Dreigeteilte) ist ein aus drei Hauptästen bestehender Gesichtsnerv. Er hat sensible und motorische Fasern. Sensible Fasern vermitteln das Oberflächengefühl und Tiefengefühl der Haut von der Stirn bis zum Kinn, des Auges und der Schleimhäute von Nasenhöhle und Mundhöhle. Motorisch innerviert (versorgt) der Trigeminus die Kaumuskulatur.

Trigeminusneuralgie, Gesichtsneuralgie

Die Trigeminusneuralgie (auch Tic douloureux genannt) gehört zu den schwersten bekannten Schmerzzuständen. Es handelt sich um Schmerzereignisse in einer Gesichtshälfte: Kurze, elektrisierende, intervallartige, sehr starke Schmerzattacken, die in längere Schmerzustände übergehen können. Eine Trigeminusneuralgie trifft 4-5 Menschen pro 100'000, mehr Frauen als Männer. Die Wahrscheinlichkeit, an einer Trigeminusneuralgie zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter.
Die Neuralgie tritt in zwei unterschiedlichen Formen auf:
Essentielle oder idiopathische Trigeminusneuralgie
♦ Es treten anfallsweise wenige Sekunden dauernde Schmerzattacken auf; sie werden auch als „Tic douloureux“ bezeichnet.
♦ Symptomatische Trigeminusneuralgie
Der Schmerz hält lange an, hat bohrenden Charakter und ist Symptom oder Folge einer übergeordneten Krankheit.

Cluster Kopfschmerzen

Beim Cluster Kopfschmerz, auch Bing Horton Kopfschmerz genannt, handelt es sich um die heftigsten Kopfschmerzen überhaupt. Typischerweise treten die Schmerzen in Episoden auf (sog. Cluster, engl. = Büschel), dazwischen ist der Patient schmerzfrei. Die Schmerzen sind immer streng einseitig, linke oder rechte Gesichtshälfte. Möglich ist dass bei einer weiteren Attacke (in einem Jahr) die andere Gesichtshälfte betroffen ist.
Die Anfälle dauern meist zwischen 15 Minuten und 4 Stunden. Auch nur wenig Alkohol kann Clusterkopfschmerzen auslösen. Sie können täglich mehrmals auftreten, besonders aber nach 1 Std. Schlaf. Anfallsdauer und schmerzfreie Phasen sind aber individuell sehr unterschiedlich. Eine gewisse Häufung findet im Frühling und Herbst statt. Oft sind im Anfall Symptome wie Rötung im Gesicht und des Auges, Tränen, Nasenlaufen und Schwitzen im Gesicht vorhanden. Anfänglich (Wochen im Voraus) können atypische Zahnschmerzen oder Kieferschmerzen auf der Gesichtshälfte die betroffen sein wird ein Anzeichen für den Beginn sein. 

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.