Meistermodell, Originalmodell Zahntechnik

Meistermodell ist in der Zahntechnik das Originalmodell aus Gips oder Kunststoff.

Das Meistermodell ist als Originalmodell die wichtigste Arbeitsunterlage für den Zahntechniker um einen Zahnersatz herstellen zu können. Das Originalmodell aus Gips oder Kunststoff wird beim Zahntechniker als Meistermodell bezeichnet und die wichtigste Arbeitsgrundlage in der Zahntechnik ist. Nach der Abformung beim Zahnarzt (Abdrucknahme) vom Gebiss (Zahngebiss) beim Zahnpatient wird ein Meistermodell hergestellt und mit dem Gegenbiss in einen Artikulator einartikuliert für z.B. einer Prothesenherstellung (Modellgussprothese). Das Meistermodell und das Dublikatmodell können in einem Artikulator genau eingestellt werden, womit es möglich ist, ohne Bisserhöhung, metallische Kauflächen zu modellieren. Als Artikulator wird beim Zahntechniker der Bewegungssimulator zur Nachahmung der Kieferbewegungen ausserhalb vom Mund bezeichnet. Nach der Vermessung mit einem Parallelometer vom Arbeitsmodell werden Klammern und Bügel eingezeichnet und bestimmte Bereiche auf dem Modell radiert. Durch die Doublierung der Ausgangsmodelle wird ein Einbettmassenmodell hergestellt, auf dem das Metallgerüst aus Wachs modelliert wird und erst nach dem Einbetten kann die Muffel in den Vorwärmofen gestellt werden, der aufgeheizt wird bis der Modellguss gegossen werden kann. Nach dem langsamen abkühlen erfolgen das Ausbetten, Ausarbeiten und die Metallpolitur. Danach erfolgt beim Zahnarzt die Gerüsteinprobe und erst danach wird in der Zahntechnik auf dem Gerüst die Zahnprothese mit künstlichen Zähnen (Konfektionszähne)  und dem Kunststoffsattel aus Kaltpolymerisat fertigstellt. Gipsmodelle werden in der Zahnmedizin für die Herstellung von Zahnersatz als Arbeitsmodell sowie Meistermodell und für kieferorthopädische Apparaturen verwendet. Als Modell wird in der Zahntechnik die Positivform von einem Kiefer oder von Zähnen aus einer Abformung (Zahnabdruck) bezeichnet, wo Zahnersatz oder kieferorthopädische Geräte hergestellt werden.

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.