Makrophagen

Monozyten, die in das Gewebe migriert sind, werden Makrophagen genannt.

Makrophagen sind Fresszellen und ein wesentlicher Bestandteil des Immunsystems. Makrophagen und sind als Leukozyten (weisse Blutkörperchen) Zellen des Immunsystems und erkennen fremde Eiweisstrukturen, umschliessen in den Körper eingedrungene Erreger, stülpen diese in ihr Zellinneres und bauen sie dort ab. Auch können sie lebende Tumorzellen zerstören. Makrophagen sind grosse, bewegliche, einkernige Zellen, die zum zellulären Immunsystem gehören. Sie entwickeln sich aus den im Blut zirkulierenden Monozyten, die eine Halbwertszeit von ca. 72 Stunden haben. Makrophagen, deren es verschiedene Typen in den verschiedenen Kompartimenten des Organismus gibt, sind die Fresszellen und einer der antigenpräsentierenden Zellen des Abwehrsystems, einige Erreger können auch in Makrophagen überleben und sich vermehren.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.