Kariesrezidiv, Rezidivkaries, Zahnkaries, Zahnmedizin

Kariesrezidiv oder Rezidivkaries ist ein erneutes Ausbrechen einer zeitweise ruhenden Karies (Caries) als Folge mangelhaften Entfernung der kariösen Stellen bei der Erstbehandlung.

Ein Kariesrezidiv ist im Gegensatz zu einer Initialkaries (Initialläsion) vielfach die Folge von einem zahnärztlichen Behandlungsfehler, doch meist ist bei der Erstbehandlung ein vollständige Entfernen der Karies nicht möglich, sodass das Kariesrisiko hoch und von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. Für eine Rezidiv-Karies gibt es verschiedene Gründe wie unzugängliche Stelle am Zahn, drohende Gefahr der Pulpaeröffnung oder behandlungsunwilliger Zahnpatient etc. Kariesrezidiv bezeichnet ein erneutes Aufflammen einer nicht vollständig entfernten Karies an einer bereits behandelten Stelle. Ein Rezidiv (lat. recidere, zurückfallen) ist das Wiederauftreten bzw. Rückfall einer Krankheit, einer Störung oder deren Symptomen nach einer Zahnbehandlung. Ein Kariesrezidiv ist meist die Folge der Erstbehandlung wo eine vollständiges Entfernen der Zahnkaries nicht möglich war wie bei einer tiefen Dentinkaries (Caries profunda). Das Kariesrezidiv ist zu unterscheiden von der Sekundärkaries, bei der die Zahn-Karies an bei handwerklich mangelhafter Behandlung neu geschaffenen Problemstellen auftritt, wie an einem überstehenden, unpolierten oder schadhaften Füllungsrand einer Zahnfüllung oder einem Kronenrand einer künstlichen Zahnkrone (Randkaries). Unter einem Kariesrezidiv versteht man in der Zahnmedizin das wieder auftreten einer Karies an einer bereits behandelten Stelle vom Zahn. Rezidivkaries bedeutet die Aktivierung einer alten, zeitweise ruhenden Karies als Folge einer mangelhaften Entfernung der Erkrankung bei der Erstbehandlung oder durch schlechten Randschluss der Reparaturmassnahme. Im Gegensatz zur Sekundärkaries kann die Zahnkaries nur bei grösserem Ausmass klinisch erkannt werden. Eine Früherkennung (Karieserkennung) durch die Röntgentechnik ist besonders mit Bissflügelaufnahme gut möglich.

Günstige Zahnsanierung in Ungarn

Für günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT verschiedene Zahnkliniken in Budapest wie auch anderen Destinationen für die Zahnarztbehandlung an, wobei die "Beratung Zahnbehandlung" wichtig ist wie auch das "Vorgehen Zahnbehandlung". Wenn Zähne nicht mehr zu retten sind oder fehlende Zähne vorhanden sind, lässt sich die Kaufunktion und Zahn-Ästhetik durch eine Zahnsanierung wieder herstellen, wobei es viele unterschiedliche Sanierungsmöglichkeiten zu unterschiedlichen Zahnersatzkosten gibt. Das Vorgehen bei Zahnreisen für eine günstige Zahnbehandlung ist eine Zahnarztofferte anhand einem Heil- und Kostenplan von einem Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.