Hyperzementose Zahnmedizin

Hyperzementose ist ein Begriff für übermässige Zementneubildung und damit Verdickung vom Wurzelzement bei der Zahnwurzel.

Die Hyperzementose ist eine Zahnerkrankung oder Anomalie die traumatisch oder entzündlich bedingt sein kann, wo es zu einer übermässigen Zementneubildung und damit Verdickung vom Wurzelzement bei der Zahnwurzel kommt. Zu den Ursachen der Hyperzementose als übermässigen Zementablagerung zählen bestimmte Stoffwechselstörungen und Entzündungen. Als Hyperzementose bezeichnet der Zahnarzt eine von zellulärem Zahnzement übergrosse Ablagerung zur Zahnwurzelspitze hin (apikaler Wurzeldrittel), was zu knollenartigen Wurzelvergrösserungen von einem oder mehrerer Zähne führen kann. Bei einer übermässigen Neubildung von Wurzelzement bzw. Zahnwurzelzement bei nicht vitalen oder überbelasteten Zähnen wird in der Zahnmedizin von einer Hyperzementose gesprochen. Als Hyperzementose (Hypercementosis) wird eine Verdickung vom Wurzelzement umschrieben, was meist als Entzündungsreaktion erfolgt, wodurch es zu erheblichen Schwierigkeiten bei der Zahnentfernung (Zahnextraktion) kommen kann.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.