Gangränbehandlung Zahn, Wurzelbehandlung, Zahnmedizin

Gangränbehandlung ist eine Behandlung vom Gangrän bzw. Pulpagangrän.

Unter Gangränbehandlung wird die endodontische Zahnbehandlung (Endodontologie) von einem durch die Bakterieninfektion infizierten Zahn verstanden, damit tote Zähne ohne Belastung für den Organismus erhalten werden können. Bei einer Gangrän können "Gangrän-Schmerzen" fehlen, sodass man das Absterben der Pulpa nicht bemerkt, denn wenn der Gase-Druck der durch durch die Bakterieninfektion mit eitriger Zerfall vom Zahn-Nervengewebe entsteht, über die Zahnwurzelspitze entweichen kann. Vielfach sind abgestorbene, toten Zähne erst auf einem Röntgenbild ersichtlich, wenn eine Zahn-Wurzelspitzenentzündung beschwerdefrei verläuft, denn "abgestorbene Zähne" bleiben, wenn keine Ostitis bzw. Kieferknochenentzündung erfolgt. Damit ein Zahn nach einer „Zahnentzündung“ erhalten werden kann, muss eine Wurzelbehandlung erfolgen und der Zahn mit dem Gangrän im Wurzelkanal gesäubert werden. Die Gangränbehandlung ist eine Modifizierte Wurzelkanalbehandlung bei einer infizierten Pulpa bzw. Pulpanekrose. Der hochinfektiöse Wurzelkanal muss zunächst nach einer Trepanation gereinigt und desinfiziert werden, damit ein Fortschreiten der "Zahnentzündung" verhindert werden kann. Zunächst erfolgt beim Zahnarzt eine gründlich chemische Desinfektion vom Wurzelkanal, wo meist eine Calciumhydroxid-Spülung bzw. Einlag nicht immer ausreichend ist, denn meist kann nicht die ganze abgestorbene Pulpa entfernt werden, da in den feinen Verzweigungen sich noch Reste befinden können, sodass ein provisorischer Verschluss vom Zahn und später eine weitere chemische Reinigung  (Wurzelkanalsterilisation) mit entsprechenden medikamentösen Einlagen und Spülungen mit Chlorhexidin (Wurzelkanalspülung) etc. notwendig sein kann. Nach Abheilung der Entzündung und bei keimarmen Verhältnissen der Zahnwurzelspitze, kann der Zahnarzt den Wurzelkanal abfüllen (Wurzelkanalfüllung).

 





 

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.