Gebiss, Zahnprothese, Saugeffekt, Zahnmedizin

Mit Gebiss-Prothese ist eine Zahnprothese als Zahnersatz für das eigene Gebiss gemeint.

Wenn nur noch wenige Zähne im Gebiss vorhanden sind, kommt ein herausnehmbarer Zahnersatz zur Anwendung die in der Zahnmedizin als Teilprothese bezeichnet wird. Wenn keine Zähne im Kieferknochen mehr vorhanden sind, wird von einer Vollprothese gesprochen, die auf der Mundschleimhaut aufliegt und durch den Saugeffekt im Mund gehalten wird. Zahnprothesen sind eine Alternative, wenn festsitzender Zahnersatz auf Zähnen als Brückenpfeiler einer Zahnbrücke (Zahnpfeiler) oder Zahnimplantate bei der Zahnsanierung nicht möglich oder erwünscht sind. Im Volksmund wird die Vollprothese, die einen zahnlosen Kiefer versorgt als Gebiss bezeichnet, das die Zahnprothese ein Zahnersatz für das natürliche Zahngebiss ist. Damit man mit einer Totalprothese beschwerdefrei Kauen kann, ist es sehr wichtig, dass die künstlichen Zähne (Konfektionszähne) statisch korrekt aufgestellt sind bzw. die einzelnen Zähne der Prothese müssen auf den Kieferkamm (ehemaliges Zahnbett) zentriert werden. Häufig ist diese Zentrierung nicht ohne weiteres möglich, so dass die Prothesenzähne auf der Prothesenbasis entsprechend beschliffen werden müssen. Die zahnfleischfarbene Prothesenbasis ist die der Mundschleimhaut anliegende Unterseite, die sich auf dem Prothesenlager anhaftet, denn das Prothesenlager ist der Kieferbereich, der die Zahnprothese trägt. Wenn die einzelnen Zähne statisch korrekt aufgestellt sind, darf sich die Prothese bei Druck auf den entsprechenden Zahn nicht von der Kieferschleimhaut lösen. Somit kann man den Saugeffekt der Prothese jederzeit mit einem Fingerdruck überprüfen.

Saugeffekt der Zahnprothese

Damit der Halt der Zahnprothese gewährleistet werden kann, darf der Saugeffekt, respektive das Vakuum zwischen der Zahnprothese und der Mundschleimhaut nicht verloren gehen, damit der Prothesenhalt erhalten bleibt.

Der Halt einer herausnehmbaren Zahnprothese die der Schleimhaut aufliegt wird durch den Mundspeichel zwischen Prothese und Schleimhaut erzeugt, ähnlich wie der der Stiefel im Sumpf, wo ein Saugeffekt entsteht. Damit der Saugeffekt der Zahnprothese nicht verloren geht, muss die zahnfleischfarbene Prothesenbasis auf dem sich die Ersatzzähne befinden, den Kieferrand passgenau umschliessen. Durch einen passgenauen Kieferrandabschluss entsteht ein Saugeffekt, der den Zahnersatz auf dem Alveolarbogen (Alveolarfortsatz) sicher hält, sofern sich der Kieferknochen durch den Zahnverlust nicht bereits zurückgebildet hat, was der Zahnarzt als Kieferknochenschwund bezeichnet. Eine "Schleimhautgetragenen Prothese" kann im Besonderen im Unterkiefer beim Essen und Sprechen etwas Schaukeln und Rutschen, wenn ein schmaler Kieferkamm oder ein Schlotterkamm besteht. Der Schlotterkamm ist eine bewegliche Schleimhautfalte die meist im Oberkiefer entsteht, so dass die Prothese auf dem Kieferkamm lottert (Prothese auf Schlotterkamm), was eine Schlotterkammentfernung notwendig macht. Für einen guten Prothesenhalt einer "Mundschleimhautgetragenen Prothese" ist ein guter Speichel sehr wichtig, ansonsten eine Vollprothese nicht anwendbar ist und es "Probleme mit Prothese" gibt, im Besonderen bei der Unterkieferprothese, wo man von einer schlecht sitzende Prothese spricht. Eine schlecht sitzende Prothese entsteht vielfach durch Mundtrockenheit bzw. ungenügenden Speichelfluss (Speichelsekretion) aus den Speicheldrüsen infolge Medikamenteneiname, Strahlentherapie oder aber auch durch das Alter, das ein Grund für den Speichelmangel sein kann. Damit eine Vollprothese trotz Speichelmangel (Mundtrockenheit) getragen werden kann, können Totalprothesen meist durch günstige Mini-Implantate (kleine Zahnimplantate) befestigt werden.

 





Preisgünstige Zahnbehandlung

Lassen Sie sich für die Zahnbehandlung bei Ihrem Zahnarzt eine Preisofferte erstellen und holen Sie bei OPTI-DENT gratis eine Zahnarzt-Gegenofferte ein. Die Zahnarzt-Ausbildung, zahnärztliche Behandlung und Qualität an Zahnersatz sind in Ungarn den Standards in Deutschland, Schweiz oder Österreich ebenbürtig, doch nicht jede Zahnbehandlung ist im Ausland preisgünstiger, wenn man Reise und Aufenthalt einrechnet. Kosteneinsparung bei der Zahnbehandlung im Ausland kann darum erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte bestimmt werden, wobei OPTI-DENT gratis eine Beratung über die Zahnbehandlung im Ausland inkl. Ausland-Aufenthalt und Nachbehandlung anbietet. Das OPTI-DENT-Team ist Ihr persönlicher Ansprechpartner für preisgünstige Zahnbehandlungen an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, ÖsterreichKroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.