Fluoridierungsschiene

Die Fluoridierungsschiene ist eine Miniplastschiene bzw. Umgangssprachlich Zahnschiene.

Fluoridierungsschienen werden in der Zahnmedizin verwendet als Miniplast-Schiene, besser bekannt als Aufbissschiene oder Okklusionsschienen, in die Fluoridgel eingelegt werden kann um den Zahnschmelz zu härten. Die Wirkung, welche mittels Fluoridierungsschiene erreicht wird, kann nur schwerlich durch Zahnpasta oder fluoridhaltiges Trinkwasser erreicht werden. Bei einer individuellen Miniplastschiene zur Fluoridierung wird eine individuelle Zahnschiene durch das Zahnlabor hergestellt. Diese wird mit einem fluoridhaltigen Gel gefüllt und für 15 Minuten eingesetzt. Dies bewirkt einen optimalen Schutz gegen Karies (Kariesschutz). Die aus Kunststoff hergestellten Fluoridierungsschienen können vom Zahnpatienten auch nachts getragen werden.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.