Bissflügelröntgenaufnahme

Die Bissflügelröntgenaufnahme ist eine Röntgentechnik bei deren man Karies und teilweise auch Kieferknochenabbau nachweisen kann.

Die Bissflügel Röntgenaufnahme bzw. Bissflügelaufnahme ist eine spezielle Röntgentechnik bei Zahnaufnahmen zur Darstellung von Zahnkaries, vorwiegend bei Karies im Zahnzwischenraum der Seitenzähne. Bei der Bissflügelaufnahme wird ein kleiner Röntgenfilm verwendet, der mit einem Flügel versehen ist, auf den der Patient aufbeisst. Bei der Bissflügel Röntgenaufnahme werden bei der Voruntersuchung beim Zahnarzt die Kronen und oberen Wurzelteile mehrerer Oberkieferzähne und Unterkieferzähne gleichzeitig auf kleinen Zahnfilmen dargestellt. Bei der Bissflügel-Röntgenaufnahme können Kariöse Läsionen dargestellt werden. Bei der Kariesdiagnostik  durch den Zahnarzt ist unter Umständen nicht zu erkennen (Karieserkennung), wo hingegen auf der Bissflügelröntgenaufnahme alles zu Vorschein kommt. 

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.