Bruchspaltinfektion

Eine Bruchspaltinfektion ist durch eine Notschienung oder auch durch Gabe von Antibiotika nicht sicher zu verhindern.

Unter Bruchspaltinfektion versteht man das Eindringen bakterienhaltigen Speichels und zelluläre Zerfallsprodukte in offene Frakturen (überwiegend Unterkiefer), meist bei nicht ausreichend ruhiggestellter Fraktur, bewirkt neben einer Heilungsstörung die Ausbildung eines Bruchspaltabszesses oder einer Bruchspaltosteomyelitis. Infektionsgrund kann auch bei Versorgung zahnloser Kiefer durch Prothesenschienen mit Drahtumschlingung die Eröffnung der Mundschleimhaut infolge von Druckstellen sein.

 

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.