Abdrucknahme vom Gebiss beim Zahnarzt

Die Abdrucknahme beim Zahnarzt dient der Modellerstellung für die Arbeit im Dental-Labor.

Die Abdrucknahme dient der Modellerstellung für die Arbeit im Dental-Labor, denn ähnlich wie beim Dia-Negativ wird ein Negativ-Abdruck der Zähne mittels Abdruckmasse und Abdrucklöffel genommen, der später mit Gips aufgegossen wird. So erhält der Zahntechniker ein getreues Modell vom Gebiss, um Inlays, Zahnbrücken oder Implantatkronen etc. passend anzufertigen. Mit Hilfe einer plastischen Abformmasse wird ein Abdruck der Zähne (Zahngebiss) angefertigt. Anhand von diesem Abdruck von Zähnen und Kiefer fertigt der Zahntechniker den Zahnersatz an. Dieses zahnärztliche Verfahren bietet die Möglichkeit, ein exaktes Duplikat zu erstellen. Ein Modell gibt die Situation vom Kieferbereich oder Zahnbereich im Mund wieder. Die Zahnmedizin kennt viele Abdruckarten und Abdrucktechniken die das Ziel haben, ein möglichst genaues Abbild von Zähne, Präparation und Kieferabschnitten zu erhalten. Der Abdruck liefert die Vorgabe, nach dem im zahntechnischen Labor die weitere Arbeit beim Zahntechniker erfolgt.

Zahnreise-Destinationen für günstige Zahnbehandlung

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT in Deutschland, Schweiz, Österreich oder Ungarn an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo Sie je nach Wunsch zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen können, so auch die Zahnbehandlung in Dämmerschlaf-Narkose. OPTI-DENT ist vernetzt mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können.