Analgesie Analgie

Unter Analgesie versteht man eine Aufhebung bzw. Unterdrückung der Schmerzempfindung.

Analgesie (griech Analgie) ist der Begriff für Schmerzlosigkeit, Unempfindlichkeit gegen schmerzhafte Eindrücke, so bei der Narkosebehandlung beim Zahnarzt. Unter Analgesie versteht man in der Medizin das Ausschalten von Schmerzen was entweder durch Verringerung oder Unterbrechung der Erregungsleitung oder durch medikamentöse Eingriffe (Analgetika) erzeugt werden kann. Analgesie bedeutet Sensibilitätsstörung mit völliger Aufhebung der Schmerzempfindlichkeit durch Verletzung oder medikamentöse Unterbrechung der Leitungsbahnen (Nerven). Ausschaltung der zentralen Schmerzempfindung durch Inhalation chemischer Substanzen. Parästhesie: Sensibilitätsstörung nach operativen Eingriffen, z.B. Kribbeln, Einschlafen der Glieder. Analgia = Schmerzlosigkeit. Algesia; Algesie = Schmerzhaftigkeit. Algesie = die: Schmerzempfindlichkeit, Ggs. Analgesie. Analgesie oder Analgie ist die Schmerzlosigkeit, Unempfindlichkeit gegen schmerzliche Einflüsse, entweder als Teilerscheinung einer totalen Anästhesie, so dass neben dem Schmerzgefühl auch das Tastgefühl aufgehoben ist, oder tritt als eine Form partieller Anästhesie auf, wobei der Tastsinn völlig oder teilweise erhalten bleibt. Siehe Anästhesie bei Zahnarztangst.

Analgie / Analgesie

Unter Analgie (Analgesie) versteht man in der Medizin das Ausschalten von Schmerzen beziehungsweise den Schmerzrezeptoren als Schmerztherapie. Dieses kann entweder durch Verringerung oder Unterbrechung der Erregungsleitung oder durch Abgabe von Medikamenten wie Analgetika und Sedativa geschehen. Der Begriff Analgesie wird teilweise als Anästhesie verwendet, was jedoch falsch ist. Während bei einer Anästhesie sämtliche Empfindungen ausgeschaltet werden, bleibt bei der Analgesie die Berührungsempfindlichkeit erhalten.

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.