Adenom Drüsengeschwulst Mundhöhle

Adenom ist ein Drüsengeschwulst.

Als Adenom wird eine gutartiges Geschwulst bei der Schleimhaut oder dem Drüsengewebe bezeichnet, das aber alle Organe betreffen kann. Adenome bei den Rachenmandeln können zu Atemschwierigkeit wie auch erhöhter Infektionsanfälligkeit führen und werden im Volksmund als Polypen bezeichnet. Adenome der Schilddrüsen können überschüssige Hormone produzieren. Pleomorphes Adenom (Mischtumor) als häufigster Speicheldrüsentumor, ist ein Tumor der in kleinen und grossen Speicheldrüsen der Mundhöhle auftreten kann, vielfach jedoch in der Ohrspeicheldrüse und auch am harten Gaumen. Pleomorphe Adenome werden auch zentrale Mischtumoren vom Oberkiefer und Unterkiefer beschrieben und wachsen langsam. Monomorphe Adenome sind Tumore, die aus einer Gewebeart bestehen. Speicheldrüsentumore können auch im Kieferknochen vorkommen, wobei der Adenom lange asymptomatisch bleiben kann.

Adenoid = Drüsenähnlich, Lymphknotenähnlich, meist ein gutartiges Drüsengeschwulst.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.