Benzodiazepine Zahnbehandlungsangst Medizin

Benzodiazepine sind bicyclische bzw. aus zwei Ringen bestehende organische chemische Verbindungen.

Benzodiazepine sind nicht heilend und können psychische Beschwerden nur dämpfen, damit man die Zahnarztangst überwinden kann, nicht aber bei Phobie und Panik beim Zahnarzt die Zahnbehandlungsangst beseitigen. Mehrere Vertreter der Gruppe finden in der Medizin Verwendung als angstlösende, zentral muskelrelaxierende, sedierend (Sedation) und hypnotisch wirkende Arzneistoffe, sogenannte Tranquilizer. Manche Benzodiazepine zeigen auch antikonvulsive Eigenschaften und dienen als Antiepileptika. Alle Benzodiazepine binden an GABA-Rezeptoren, die wichtigsten inhibitorischen Rezeptoren im zentralen Nervensystem. Benzodiazepine bewirken eine Symptomlinderung, so bei Zahnarztangst, damit man mit einer Begleitperson zum Zahnarzt gehen kann, damit eine Zahnbehandlung bei Phobie und Panik im Dämmerschlaf möglich wird. Benzodiazepine sind die bekanntesten und am häufigsten verwendeten angstlösenden Substanzen bei Zahnbehandlungsangst und anderen  Angsterkrankungen, was zur Dämpfung und Beruhigung auf dem Weg zum Zahnarzt führt.

Benzodiazepine wirken:

anxiolytisch (angstlösend)
antikonvulsiv (krampflösend)
muskelrelaxierend (muskelentspannend)
sedativ (beruhigend)
hypnotisch (schlaffördernd)
amnestisch (Erinnerung für die Zeit der Wirkdauer fehlt)
leicht stimmungsaufhellend
euphorisierend (je nach Dosierung)

Angstlösende Arzneimittel gegen Zahnarztangst

Für die Zahngesundheit ist eine notwendige Zahnbehandlung wichtig, denn die Vermeidung vom Zahnarztbesuch wegen Zahnarztangst kann das Allgemeinbefinden verheerende Folgen haben.

Ein weit verbreitetes Problem ist bei den Menschen die Angst vor der Zahnbehandlung, doch bei ausgeprägter Zahnarztangst (Zahnbehandlungsphobie), das der Zahnarzt als Dentophobie oder Oralophobie bezeichnet, ist meist von Herzrasen, Schweissausbrüchen, Würgereiz, Übelkeit, Zittern und abfallen vom Blutdruck begleitet, sodass ein Zahnarztbesuch ohne angstlösende Arzneistoffe wie Benzodiazepine und Begleitperson kaum möglich ist. Angstlösende Arzneimittel wie Benzodiazepine "gegen Zahnarztangst" können helfen, dass man bei Phobie den Weg zum Zahnarzt findet bzw. die Angst überwinden kann, den Zahnarzt aufzusuchen. Bei Zahnarztangst und zur Angstbewältigung gibt es "Tipps gegen die Zahnarztangst" und auch eine "Gratis Angstberatung".

Das OPTI-DENT-Team ist Ihr persönlicher Ansprechpartner für die Fachberatung Zahnarztangst und Zahnsanierung mit Zahnersatz an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird, so auch in Schlafnarkose beim Zahnarzt.

Zahnbehandlung bei Zahnarztangst

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT bei Zahnabehandlungsangst (Zahnbehandlungsphobie) in Deutschland, Schweiz, ÖsterreichUngarn oder Kroatien an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo man zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen kann, die bei der Zahnbehandlung eine Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose anbieten. OPTI-DENT ist spezialisiert für Angstberatung und gibt Tipps gegen Angst. OPTI-DENT arbeitet mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten die auf Zahnarztangst spezialisiert sind zusammen, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können, wenn Angstsymptome vorhanden sind. Wer das erste Telefongespräch bei Zahnarztangst geführt hat, kann die Zahnarztangst bekämpfen und hat den ersten Schritt für eine schmerzlose Zahnbehandlung gemacht, denn eine Hilfe bei Zahnarztangst (Zahnarztphobie) ist notwendig wie auch eine Begleitperson zum Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Methoden bei Zahnarztphobie erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.