Anodontie, eine Zahnlosigkeit

Anodontie ist die angeborene oder im Laufe vom Leben erworbene Zahnlosigkeit.

Unter Anodontie versteht man bei der angeborenen die völlige Zahnlosigkeit, denn bei der echten Anodontie sind die Zahnkeime nicht angelegt und als Melanodontie wird beim Zahnarzt ein grün- bis braunschwarzer Belag zwischen Zahnfleischrand (Zahnfleischverlauf) und Zahn bezeichnet. Anodontie bedeutet das gänzliche Fehlen der Anlagen im Milchgebiss wie auch vom des bleibenden GebissAnodontie bedeutet also totale Zahnlosigkeit und Adental besagt "Zahnlos" bzw. Zahnloser Kiefer, nicht aber ob es sich um eine genetisch bedingte Zahnlosigkeit handelt mit der Zeit infolge Zahnverlust durch Zahnerkrankungen entstanden ist. Eine scheinbare Anodontie ist, wenn die angelegten Zahnkeime nicht durchbrechen. Die Anodontie kann mit Zahnlosigkeit oder verminderter Anzahl Zähne im Milchgebiss einhergehen. Man unterscheidet bei der Anodontie zwischen einer Hypodontie (Zahnunterzahl), dem Fehlen von ein bis fünf Zähnen, und einer Oligodontie, dem Fehlen von ganzen Zahngruppen, die als Zahneinheit oder Zahnblock bezeichnet wird, d.h. über sechs Zähne. Die Anodontie wirkt sich auf das Kieferwachstum aus, da die Zähne einen Reiz für das Wachstum darstellen. Die angeborene Zahnlosigkeit hat auch negative Auswirkungen auf das orale Weichgewebe, wo Ästhetische und Funktionelle Auswirkungen die Folge sein kann. Probleme beim Sprechen und bei der Nahrungsaufnahme können durch Zahnprothesen vielfach behoben werden, womit man auch die psychosozialen Auswirkungen besser im Griff hat, denn vielfach tritt die Anodontie in Kombination mit anderen Missbildungen auf. Zahndysplasien sind eine Fehlentwicklungen von Zähnen durch Wachstumsstörungen oder durch Vererbung, denn als Dysplasie oder Zahndysplasie versteht man missgebildete Zähne.

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.