Aktive Platten, Kieferorthopädie, Zahnspange

Als "Aktive Platten" bezeichnet man eine herausnehmbare Zahnspange.

Eine Zahnspange kann die Zähne und den Kiefer gerade richten und dafür sorgen dass die Zähne nicht wieder schief werden was durch die Retentionsspange bzw. Retainer erfolgt. Aktive Platten sind Kieferorthopädische Platten und werden verwendet, um die Zähne in die richtige Position zu kippen, um Oberkiefer und Unterkiefer auszuweiten oder um Zahnlücken zu schliessen. Die Plattenapparatur hat die Aufgabe, die Zahnbogenform zu dehnen und zu strecken, sowie Zahnfehlstellungen von Einzelzähnen auszugleichen, denn Zähne bewegen sich. Eine aktive Platte ist eine herausnehmbare Zahnspange, die auf einer dem Gaumen angepassten Kunststoffplatte angebracht ist und vom Zahnpatienten jederzeit selbst verstellt werden kann. Aktive Platten sind herausnehmbare kieferorthopädische Geräte in Unterkiefer und oder auch Oberkiefer. Die Platte besteht aus Kunststoffmaterial und wird auf einem Gipsmodell des Zahn-Patienten hergestellt. Die Form einer Aktiven Platten ist ähnlich der Form von einem Hufeisen und verläuft von den Schneidezahnkanten bis zu den letzten Molaren. Eine Dehnschraube sowie Halteelement ermöglichen Einzelzahnbewegung oder kann auch eine Zahngruppe bewegen. Rotationen, Achsenveränderungen und paralleles verschieben von Zähnen ist mit Aktiven Platten nicht möglich, denn Aktiven Platten eignen sich, um den Kiefer zu dehnen sowie einzelne oder mehrere Zähne zu bewegen. Es gibt einfache „Aktive Platten“ bis komplizierte Konstruktionen und je nach Ziel der Zahnbehandlung können bei der „Aktive PlattenDehnschrauben, Zugschrauben oder Protrusion-Schrauben sowie aktivierbare Federn Bestandteile der Apparaturen sein. Durch einen gleichmässigen Druck der eingearbeiteten aktiven Elemente wie Dehnschrauben und Druckschraube, Speed-Springs, Feder oder Labialbogen, bewegen sich die Zähne in die gewünschte Richtung.

Zähne bewegen mit Aktiven Platten

Aktive Platten haben die Aufgabe, Zahnbögen in sagitaler und transversaler Richtung auszuformen bzw. dehnen und strecken sowie Einzelzahnbewegungen durchzuführen.

Aktive Platten werden als "aktiv" bezeichnet, wenn sie selbständig Kräfte auf die Zähne durch aktive "Bewegungselemente ausüben können. Passive "Halteelemente" fixieren die Klammer auf den Zähnen und gewährleisten so einen sicheren Sitz. Mit Aktiven Platten kann man einzelne Zähne bewegen ohne Einfluss auf den Kieferknochen oder die Relation zwischen Oberkiefer und Unterkiefer zu haben. Aktive Platten werden vielfach verwendet, um die Breiten von Oberkiefer oder auch Unterkiefer vor einer weiteren funktionskieferorthopädischen Behandlung zu koordinieren. Als Aktivator wird ein Funktionskieferorthopädisches Behandlungsgerät bezeichnet, das herausnehmbar ist wie auch der Bionator (Balters-Gerät) als Lippenbügel oder Zungenbügel für eine gute Gebissentwicklung und der Funktionsregler, das ein bimaxilläres funktionskieferorthopädisches Gerät ist.

Sprechen mit Aktiven Platten

Aktive Platten bestehen vorerst aus einer Kunststoffplatte, in der sich die Drähte und Schrauben befinden und sollten die Sprachfunktion möglichst wenig beeinträchtigen.

Mit modernem Kunststoff kann eine Plattendicke von 2-3 mm erreicht werden, so dass nach kurzer Eingewöhnung das Gerät für den Zahn-Patienten keine Behinderung mehr darstellt. Störend kann sich die dickere Kunststoffschicht bei der Dehnschraube auswirken, denn durch Aktivieren der Schraube entsteht auch ein Spalt, der die Sprachfunktion stören kann. Durch regelmässiges Sprechen und regelmässiges Tragen kann die Sprachfunktion aber perfektioniert werden.

 

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.