Kaufläche

Die Kaufläche ist der Teil vom Zahn der zur Nahrungszerkleinerung dient und steht einem Antagonisten des Gegenkiefers gegenüber.

Die Kaufläche ist die Oberseite vom Backenzahn, der zur Nahrungszerkleinerung mit Fissuren und Höckern (Höckerkegel) versehen ist. Molaren sind grosse, kräftige Zähne mit ausgeprägten Höckern und Fissuren die auch als Mahlzähne bezeichnet werden und im Kauflächenrelief der Seitenzähne Grübchen (Fissuren) besitzen. Mit Höckerkegel wird die höchste Erhebung der Kaufläche bezeichnet. Okklusal bedeutet zur Kaufläche hin, denn die Okklusalfläche ist die Kaufläche. Okklusal bedeutet zur Okklusionsfläche hin oder in die Kaufläche hinein an den Schlussbisskontakten. Man unterscheidet zwischen der Statischen Okklusion (Zahnkontakte ohne Bewegung vom Unterkiefer), dynamischer Okklusion (Zahnkontakte mit Bewegung vom Unterkiefer) und der habituellen Okklusion, die aus Gewohnheit bzw. aufgrund der persönlichen Kieferform den Zahnkontakt einnimmt. Abrasion der Kauflächen ist eine natürliche Zahnabnutzung der Zahnsubstanz beim Kauen. Abrasionen der Zähne ist ein Begriff für den "Abschliff der Kaufläche" und Füllungsoberflächen (Zahnfüllung) der Zähne durch natürliches Abarbeiten, sodass ein Abrasionsgebiss durch das Abkauen der Kaufläche entstehen kann. Der Kauapparat als Kauorgan hat ein gutes Kausystem das in Sachen genauigkeit durch den Kauvorgang mit den Backenzähnen einem Uhrwerk ähnlich ist. Die Zähne im Zahngebiss mit den Zahnhöckern werden vielfach als „Seitenzähne“ oder "Backenzähne" bezeichnet, denn die Zahnhöcker zermahlen nach dem Mörserprinzip die Nahrung im Mund. Die Höcker greifen beim Kauvorgang in die Vertiefungen der gegenüberliegenden Backenzähne und zermahlen so die Nahrung. Als Höcker wird die Erhebungen der Kaufläche auf den kleinen Backenzähnen und den grossen Backenzähnen bezeichnet.

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.