Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnfehlbildung, Zahnmissbildung, Zahndysplasie

Zahnfehlbildung (Dens tortuosus) wird beim Zahnarzt auch als Zahnmissbildung oder Zahndysplasie bezeichnet.

Die Zahnfehlbildung ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Formen missgebildeter Zähne. Zahndysplasien sind Fehlentwicklungen der Zähne bzw. Zahnfehlbildung infolge von Wachstumsstörungen wie auch durch Vererbung, denn unter Dysplasie versteht man die Fehlbildung, Fehlgestaltung oder Unterentwicklung von einem Organ oder Gewebe. Es gibt eine Vielzahl von Zahnmissbildungen, das eine Formen missgebildeter Zähne wie der Zahnzapfen ist, wobei es sich um einen gentechnischen Defekt handelt, so auch die Schmelzmissbildung (Zahnschmelz) als Zahnbeschichtung und/oder auch Dentinmissbildung von Dentin (Zahnbein). Die Zahnfehlbildung als Sammelbegriff für eine Vielzahl von Formen missgebildeter Zähne wird beim Zahnarzt meist als Zahnmissbildung oder Zahndysplasie bezeichnet. Von Anomalien wird in der Zahnmedizin gesprochen wenn es die Verzahnung bzw. Okklusion betrifft wie auch die Zahnstellung (Zahnstellungsanomalien) oder die Form vom Kiefer und die Lage der Kiefer mit der Zahnbogenform zueinander wie auch der Einbau der Kiefer in den Gesichtsschädel. Als Folge einer Anomalie (anomal, anormal) kann eine funktionelle Beeinträchtigung vorhanden sein oder auch die Bioästhetik und Gesichtsästhetik beeinträchtigt werden.

 





Zahnbehandlung Deutschland

Eine optimale und günstige Zahnbehandlung in Deutschland gibt es auch an der Schweizergrenze zu Schaffhausen mit günstigem Zahnarzttarif. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine preisgünstige Alternative zu den Zahnkliniken in Budapest. Die Zahnbehandlung Deutschland ist im Besonderen geeignet bei Zahnarztangst (Zahnarzt-Phobie), wo eine Zahnbehandlung bzw. Zahnsanierung auch in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose erfolgen kann. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.