Wasserkrebs "Noma" durch Bakterien im Mund

Wasserkrebs ist auch bekannt unter dem Ausdruck Noma.

Wasserkrebs "Noma" ist eine durch Mundbakterien hervorgerufene Infektionskrankheit, die meist an der Mundschleimhaut der Wangen mit Geschwüren am Mundwinkel beginnt. Die Geschwüre können sich im Mund von der Mundschleimhaut weiter ausbreiten auf das ganze Gesicht, sodass die Gewebe, Weichteile und die Kieferknochen zerstört werden können. Norma wird auch als Wangenbrand oder Stomatitis bezeichnet, wobei es sich um eine sehr seltene Entzündung vor allem an der Wangenschleimhaut handelt, die meist im Anschluss an schwere Allgemeinerkrankungen auftritt. Spirochäten und Fusobakterien sind beim Mensch Bakterien im Mund, die für Wasserkrebs bzw. Noma verantwortlich sind, aber im Normalfall beim gesunden Mensch keine Krankheit wie Wasserkrebs und Mundgeruch verursachen können, auch wenn sie in der Mundflora vorhanden sind. Wangenbrand tritt aber fast ausschliesslich bei Kindern in Entwicklungsländern auf, wenn bei mangelnder Mundhygiene das Immunsystem geschwächt ist. Wasserkrebs tritt nach überstandenen Krankheiten wie Masern und Scharlach am allerhäufigsten auf. Wangenbrand beginnt mit Schwellungen der Schleimhaut, die zu Blutungen führen können. Meistens erfolgt die Blutung in der Nähe der Mundwinkel, wo das Gewebe in dieser Region brandig wird und sich umwandelt in eine blauschwarze zerfallende Masse, was auch Mundgeruch verursacht. Dieser Zerfallungsprozess breitet sich beim Wangenbrand nach allen Seiten aus. Die Wasserkrebs-Erkrankung kann mit narbigen Defekten abheilen, häufiger tritt jedoch bei Wangenbrand der Tod nach Blutvergiftung oder durch Eindringen von Flüssigkeiten oder festen Stoffen in die Luftröhre und in die Lunge ein. Der Begriff "Noma" bezeichnet per Definition eine Krankheit, die durch Bakterien im Mund hervorgerufen wird und meist als Wangenbrand oder Wasserkrebs bezeichnet wird.

Preisgünstige Zahnbehandlung

Lassen Sie sich für die Zahnbehandlung bei Ihrem Zahnarzt eine Preisofferte erstellen und holen Sie bei OPTI-DENT gratis eine Zahnarzt-Gegenofferte ein. Die Zahnarzt-Ausbildung, zahnärztliche Behandlung und Qualität an Zahnersatz sind in Ungarn den Standards in Deutschland, Schweiz oder Österreich ebenbürtig, doch nicht jede Zahnbehandlung ist im Ausland preisgünstiger, wenn man Reise und Aufenthalt einrechnet. Kosteneinsparung bei der Zahnbehandlung im Ausland kann darum erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte bestimmt werden, wobei OPTI-DENT gratis eine Beratung über die Zahnbehandlung im Ausland inkl. Ausland-Aufenthalt und Nachbehandlung anbietet. Das OPTI-DENT-Team ist Ihr persönlicher Ansprechpartner für preisgünstige Zahnbehandlungen an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, ÖsterreichKroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.