Stiftaufbau

Stiftaufbau ist die Verankerung von Füllungen oder Kronenaufbauten mit einem Stift zur Wiederherstellung eines tief zerstörten Zahnes.

Bei wurzelkanalbehandelten Zähnen mit einem Stift im Wurzelkanal, bei vitalen Zähnen mit parapulpären Stiften. Die Stiftkrone ist eine Krone (Stiftzahn), die durch einen Stift mit oder ohne Stiftaufbau im Wurzelkanal vom Zahn verankert. Bei einem Stiftaufbau im Wurzelkanal wird bei der direkten Methode ein konfektionierter Metallstift (konische oder parallel) in den Wurzelkanal passend einzementiert und ein Aufbau (z.B. aus Komposit) an den Stift und den Zahnstumpf aufmodelliert. Bei der indirekten Methode wird der Stiftaufbau nach der Abformung im Dentallabor modelliert und in Metall gegossen. Stift und Aufbau sind fest miteinander verbunden und werden anschliessend in den Zahnstumpf einzementiert. Die konfektionierten Stifte bestehen in der Regel aus biokompatiblen Metalllegierungen (z.B. Edelmetalle, Titan), Keramik oder neuerdings auch Carbon und Komposit. Die entsprechenden Aufbauten aus Metalllegierungen (laborgefertigter Aufbau), Keramik (laborgefertigter Aufbau) oder Komposit (im Mund hergestellter Aufbau).

Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.