Sharpey Fasern

Sharpey-Fasern werden auch als Desmodont (Wurzelhaut) oder Parodontal-Ligament bezeichnet.

Sharpey Fasern sind zur Zahnwurzelhaut gehörenden und sind aus "Kollagen" bestehenden Fasern bzw. kollagene Fasern, die sowohl mit dem Wurzelzement der Zahnwurzel als auch mit dem Zahnfach (Alveole) im Kieferknochen verwachsen sind. In Ruhestellung sind Sharpeyfasern wellenförmig und bei Belastungen werden sie gestrafft, sodass der Zahn im Gebiss abgefedert wird. Sharpey-Fasern sind zum Periost (Wurzelhaut) gehörende, aus Kollagen bestehende Fasern und sind in der Knochengrundsubstanz befestigt. Zementoblasten sind spezialisierte Bindegewebszellen, die den Wurzelzement für den Zahn als Faserzement bilden. Als Ligament wird der Faserapparat bezeichnet, der den Zahn mit dem Knochenfach vom Kieferknochen (Alveolarknochen) verbindet. Die Wurzelhaut bildet die Verbindung zum Wurzelzement vom Zahn bzw. die Verbindung zwischen dem Zement der Zahnwurzel einerseits sowie der Alveole im Alveolarfortsatz andererseits und ist eine Sonderform einer Syndesmose (Bandhaft). Im Periost selbst verlaufen sie als kollagene Fibrillen in tangentialer Richtung. Als „Spiculae“ werden sie bezeichnet, wenn sie im Rahmen maligner Vorgänge verkalken und als sonnenstrahlähnliche Knochenfäden imponieren. Sharpey-Fasern werden im engeren Sinne vor allem die in das Zahnzement einstrahlenden Fibrae alveolodentales bezeichnet. Der Zahn ist federnd an ihnen befestigt bzw. die Zahnwurzel ist im Alveolarknochen im Alveole aufgehängt. Diesen Zugkräften ist der Knochen gewachsen während er bei den ohne Desmodont auftretenden Druckkräften mit Abbau reagieren würde. Bei Entzündungen des funktionellen Verankerungssystems vom Zahn (Zahnhalteapparat) schwillt das Gewebe im Spalt zwischen Zahnwurzel und Knochenfach an, sodass der Zahnpatient beim Aufbeissen die Empfindung hat, der Zahn sei zu lang.

Grosses Zahnlexikon

Das Zahnwissen-Lexikon ist ein Zahnmedizin-Nachschlagewerk als Online-Wörterbuch für Zahnpatienten.

Das grosse Zahnlexikon von OPTI-DENT ist ein Zahn-Medizin-Lexikon für Zähne, Mund und Kiefer, das zur Verständlichkeit der Zahnbehandlung und Zahnsanierung beim Zahnarzt beitragen soll. Das Zahnlexikon kann die Beratung beim Zahnarzt oder eine Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) nicht ersetzen, denn das grosse Zahnlexikon kann nur Angaben liefern, wenn man die Zusammenhänge der Behandlung beim Zahnarzt nicht verstanden hat. Das grosse Zahnlexikon bietet ihnen die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Begriffe der Zahnmedizin zu informieren, so auch über die Zahnästhetik, Bioästhetik, Bioprothetik oder über die biologische Zahnmedizin wie auch über den Zahnersatz und deren Zahnsanierungs-Kosten etc. Das Vertrauen zum Zahnarzt und dessen Aussagen ist jedoch sehr wichtig, im Besonderen bei Zahnarzt-Angst, wo ein guter Zahnarzt gefragt ist, der Verständnis und viel Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann.