Keramikschulter

Verbesserung der Ästhetik von Metallkeramikkronen mit Keramikschultern.

Metallkeramikkronen ohne Keramikschulter lassen zu wünschen übrig, denn die Gestaltung des Randbereiches beeinflusst die Zahn-Ästhetik, wie auch die dauerhafte Integration und Verträglichkeit von Zahnersatz im Wesentlichen. Wenn eine Metallkeramikkrone notwendig ist, sollte man auf eine Keramikschulter nicht verzichten, denn ohne Keramikschulter sieht man vielfach einen dunklen Rand in Höhe des Zahnfleisches. Der dunkle Rand kommt durch die Metalloxide zustande, die in die nähere Umgebung abgegeben werden und durch Lichteffekte sichtbar werden. Bei der Metallkrone mit Keramikschulter ist das Metallgerüst im Randbereich gekürzt, womit die Keramik die Möglichkeit Licht aufzunehmen und in Zahnstumpf wie Gingiva weiterzuleiten bekommt. Vielfach ist das Zahnfleisch direkt im Kontaktbereich mit dem Zahnersatz gerötet, sodass der rote Saum zu erkennen gibt, welche Zähne überkront sind. Die Metallkrone mit keramischer Schulter stellt einen guten Kompromiss zwischen metallkeramischer Krone und metallfreier Krone aus Keramik dar, denn Sie bietet eine hervorragende Gewebeverträglichkeit und gute Ästhetik, denn die Keramikränder können in optimaler Präzision hergestellt werden.

Herkömmlich ohne Keramikschulter

Mit herkömmlichen Methoden hergestellte Zahnkronen bestehen aus einem Metallkäpchen, das genau auf dem beschliffenen Zahnstumpf sitzt.

Auf das Kronengerüst wird die zahnfarbene Keramikschicht aufgebracht. Aus herstellungstechnischer Sicht kann nicht verhindert werden, dass das Metallkäppchen immer eine sehr dunkle, fast schwarze Farbe hat, was als Oxidschicht bezeichnet wird. Diese Oxidschicht ist am Rand der Krone nur sehr schwer abzudecken, so dass dadurch am Kronenrand oftmals ein unerwünschter dunkler Schimmer.entsteht. Durch ein bewährtes Verfahren kann dieser ästhetische Mangel einfach beseitigt werden. Für das Anbringen einer Keramikschulter muss der Zahn nicht anders beschliffen werden als für eine metallfreie Krone. Das Verfahren mit der Keramikschulter ist durch den höheren technischen Aufwand in der Herstellung teurer als herkömmliche metallkeramische Restaurationen. Das Zahntechnikerlabor kann den Kronenrand im sichtbaren Bereich aus zahnfarbener Keramik herstellen, wodurch diese fast unsichtbare Keramikschulter eine perfekte “Kronenrand-Ästhetik” sicherstellt.

Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.