Keramikfüllungen, Zahnloch-Füllung, Keramikinlays

Mit einem Zahn-Inlay aus Vollkeramik kann der Zahn mit Keramikfüllung fast unsichtbar rekonstruiert werden.

Damit ein Zahn bei einer erkrankten Zahnhartsubstanz durch Zahn-Karies erhalten bleiben kann, muss der Zahnarzt die Vertiefung im Zahn mit dem Bohrer säubern. Karies entsteht durch Säuren der „bakteriellen Plaque“ die den harten Zahnschmelz angreifen und abnutzen, denn Plaque enthält Keime die als Mikroben wie Bakterien, Pilze und Viren etc. sich von zuckerhaltigen Lebensmitteln ernähren. Durch die aufgeweichte Zahnbeschichtung entstehen mit der Zeit ein Loch in der Zahnoberfläche. Das Loch im Zahn muss für den Zahnerhalt durch eine randdichte und langfristig stabile Zahnfüllung (Zahnersatz) geschlossen werden, denn der Zahnerhalt hat Priorität. Bei unbehandelter Karies werden die Hohlräume grösser und können den ganzen Zahn zerstören. Nur durch eine Zahnfüllung beim Zahnarzt können Zahnschmerzen vermieden und eine eine Zahnerhaltung gewährleistet werden. Als Füllsubstanz für Einlagefüllungen in Zähne können Amalgam, Keramik, Edelmetall-Legierungen mit Gold oder Kunststoff dienen.

Zahnloch-Füllung

Jede Zahnfüllung hat im Zahnloch Vorteile oder auch Nachteile, sei es eine Amalgam-Füllung, eine Komposite Füllung, Goldinlay-Füllung oder Keramikinlay-Füllung.

Bei "Plastischen Zahnfüllungen" wird die Masse in den Zahn eingefüllt, wo sie im Zahn erhärtet. Komposite oder Kunststofffüllungen für Zahnfüllungen können aus verschiedenen Kunststoffen, Glas und Quarz farblich den Zähnen angepasst sein, dies im Gegensatz zum silbermetallisch glänzenden Amalgam. Die Zahnfüllung mit Zahn-Amalgam wird bei stark beanspruchten Kauflächen bei Backenzähnen verwendet, ist sehr lange haltbar, lässt sich gut verarbeiten und ist preisgünstig. Bei der Zahnfüllung mit Kompomere ist die Stabilität besser als bei der Zementfüllung, nicht jedoch so gut wie bei der Kunststofffüllung, die der Zahnarzt als Komposit bezeichnet, denn Komposit ist ein mit Füllstoffen verstärkter Kunststoff auf Acrylbasis. Im Gegensatz zur Amalgamfüllung ist eine Kompositfüllung nach der Zahnbehandlung sofort belastbar. Kompomere bestehen meist aus einer Komponente und enthalten kein Wasser, denn Kompomer setzt sich aus dem Begriff Komposit und Glasionomer zusammen. Die Komposite Zahnfüllung (Composite-Füllung) ist eine Preisgünstige Alternative zu Amalgamfüllungen und zur Zirkonoxid-Keramik, das ein plastisches Füllungsmaterial in Zahnfarbe für eine Zahnloch-Füllung ist. Als Zahn-Gussfüllung wird das Zahn-Inlay, Zahn-Onlay (Kuppelfüllung) oder Zahn-Overlay bezeichnet, das eine Gussfüllung für Zähne im Backenzahnbereich bei Prämolaren und Molaren zum Einsatz kommen und laborgefertigte oder computergefräste Einlagefüllungen sind.

Einlagefüllungen für Zahnlöcher

Keramikinlays als Einlagefüllungen für Zahnlöcher im Seitenzahnbereich sind eine ästhetische und körperverträgliche gute Lösung, die in Zahnform und Zahnfarbe dem natürlichen Zahn nachgebildet werden.

Inlays sind den Zähnen in Zahnfarben angepasste, laborgefertigte Einlagefüllungen, die unsichtbar aus Keramik (Keramikinlay) oder Kunststoff (Kunststoffinlay) bestehen können wie auch sichtbar aus Gold (Goldinlay). Einlagefüllungen wie die Keramikfüllungen für Zahnlöcher werden mit einem Spezial-Kunststoffkleber im Zahn befestigt, damit die optimale Kaufunktion und das ganze Kausystem beim Mensch dauerhaft sichergestellt werden kann. Vollkeramik als hochwertiges Material ist ein bioästhetischer Zahnersatz der sehr gut verträglich ist und gilt in der Bioästhetik als ästhetisch Alternative zum Amalgam, das in einer schönen Zahnbogenform als störend empfunden wird. Keramik-Inlay gelten als Zahnfüllung bei einem Loch im Zahn nach dem Gold-Inlay oder Goldhämmerfüllung als langlebigste Füllungseinlage.

Herstellung von Einlagefüllungen "Inlays"

Das Inlay (engl. Einlagefüllung) oder Overlay ist eine Idealversorgung für das Loch im Zahn, wo bei der Herstellung von einem Keramikinlay eine hohe Passgenauigkeit bzw. ein optimaler Randschluss wichtig ist.

Bei der Herstellung von Inlays wird vom Zahnarzt ein Abdruck der präparierten Zähne genommen wie auch den Zähnen vom Gegenkiefer, damit der Zahntechniker im Zahnlabor in der Zahntechnik das Inlay herstellen kann, wobei die Zähne bis zur Fertigstellung mit einem Provisorium versorgt werden, bis die Inlays  in einer weiteren Sitzung beim Zahnarzt mit Zement eingesetzt werden können. Bei der CAD/CAM-Methode zur Planung, Modellierung und Rekonstruktion von Zahnkauflächen zur computergestützten Herstellung von gefrästen Keramik-Inlays und Kronen kann die zahnärztliche Restauration direkt beim Zahnarzt in einer Behandlungssitzung erfolgen. Durch das Cerecsystem zur Herstellung von Keramikfüllungen kann auf herkömmliche Abformmassnahmen verzichtet werden. Mit einer 3D-Kamera werden die Zähne exakt vermessen und mit diesen Daten am Computer eine passgenaue Zahnrestauration konstruiert. Die Zahnfläche wird bei der Cerec-Methode zur Herstellung von Keramik-Inlays mit einer intraoralen Kamera ein optischer Abdruck (ohne Abdrucknahme mit Abdrucklöffel) von den zu versorgenden Zähnen eingescannt und ein dreidimensionales Modell errechnet, das auf dem Monitor dargestellt und individuell bearbeitet werden kann, damit die Inlays in der gleichen Sitzung hergestellt und eingesetzt werden können. Damit keine Gefahr für Sekundärkaries entsteht, müssen Keramik-Inlays als Einlagefüllung eine sehr hohe Passgenauigkeit aufweisen, damit ein optimaler Randschluss zwischen Zahn und Inlay entsteht und nicht ein Randspalt, wo sich Bakterien, Viren und Pilze verstecken und vermehren können.

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.