Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zwillingszähne Zwillingszahn

Zwillingszähne bzw. Zwillingszahn ist eine Doppelzahnbildung.

Die Zwillingsbildung bzw. Doppelzahnbildung erfolgt durch unvollständige Zahnkeimteilung. Zwillingszahn (Dentes geminati) ist eine Doppelzahnbildung. Zwillingszähne ist die Entstehung durch Teilung einer Zahnanlage, die vielfach unvollständig ist. Ein unvollständig geteilter Zwillingszahn unterscheidet sich von der Zahnverschmelzung zweier Zähne dadurch, dass die Nachbarzähne nicht betroffen sind. Eine vollständige Teilung kommt am oberen seitlichen Schneidezahn bei Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten vor. Gemination (lat. geminare = verdoppeln) bezeichnet in der Zahnmedizin eine nicht vollständige Teilung vom Zahnkeim, so dass sich statt zweier nur ein Zwillingszahn bildet, der vielfach an einer Kerbe zu erkennen ist. Zwillingszähne haben nur einen gemeinsamen Nerv. Bei einer vollständigen Gemination entsteht ein ganzer überzähliger Zahn.

Zahnreise-Destinationen für günstige Zahnbehandlung

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT in Deutschland, Schweiz, Österreich oder Ungarn an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo Sie je nach Wunsch zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen können, so auch die Zahnbehandlung in Dämmerschlaf-Narkose. OPTI-DENT ist vernetzt mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können.