Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zungenabszess

Ein Zungenabszess ist eine eiternde Entzündung im Zungenkörper.

Die Zunge als Muskelorgan liegt auf dem Boden der Mundhöhle die zum oberen Verdauungstrakt zählt und von einer spezialisierten Schleimhaut überzogen ist. Zungenabszesse kommen im Zungenkörper wie auch am Zungengrund vor. Abszesse vom Zungenkörper werden meist oberflächlich lokalisiert und entstehen im Normalfall durch Verletzungen wie durch Zungenbeissen und der Zungengrundabszess geht meist aber von den unteren Schneidezähnen aus. Ein Zungenabszess entsteht vielfach durch eine perforierende Schleimhautverletzung der Zunge bzw. eine Bisswunde wo Keime in das Zungengewebe verschleppt werden, was auch ein Zungenpiercing auslösen kann. Beim Zungenabszess kommt es zu starken Bewegungseinschränkungen mit Schluckstörungen und Sprachstörungen. Ein Zungenabszess ist eine eitrige Entzündung an der Zunge mit Gewebseinschmelzung (Abszess). Auch bei einer Zungenentzündung (Glossitis)  handelt es sich um entzündliche Veränderungen der Zungenschleimhaut. Die Infektionskrankheiten Zungenentzündung ist häufig von Entzündungen der Mundschleimhaut (Stomatitis) und vom Zahnfleisch (Gingivitis) bzw. Zahnfleischentzündung begleitet.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.