Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zementmantel, Zahnzement, Wurzelzement, Zahnmedizin

Die Zahnwurzel besteht aus Dentin (Zahnbein) und einem Zementmantel und dient der Verankerung von Zähnen in den Kiefer.

Die Zahnwurzel ist Teil vom Zahn, der mit Wurzelzement überzogen und in den Zahnfächern (Alveolen) verankert ist. Der Mantelzement schützt die Wurzelhaut und das Dentinbein, das meist als Zahnbein oder Dentin bezeichnet wird  Die Zahnwurzel-Haut ist ein elastisches Gewebe und hat eine wichtige Funktion, indem sie kontinuierlich den Kaudruck beim Zubeissen abfedert. Die Zahnwurzel besteht aus Dentin (Zahnbein) und einem Zementmantel der zur Verankerung der Zähne im Kieferknochen dient. Der Zahnzement ist ein knochenähnliches Gewebe und überzieht die gesamte Zahnwurzel. Zahnzement bzw. Zahnwurzelzement dient als Anheftungsgrundlage für die Zahnwurzelhaut und ist auch zu reparativen Vorgängen fähig. Zementoblasten sind spezialisierte Bindegewebszellen, die den Wurzelzement für den Zahn als Faserzement bilden, denn der Faserapparat beim Zahn besteht hauptsächlich aus Kollagen (Collagen) bzw. Kollagene Fasern.

Zahnreise-Destinationen für günstige Zahnbehandlung

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT in Deutschland, Schweiz, Österreich oder Ungarn an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo Sie je nach Wunsch zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen können, so auch die Zahnbehandlung in Dämmerschlaf-Narkose. OPTI-DENT ist vernetzt mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können.