Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zement Zahnzement

Der Zahnzement (Zementmantel) entspricht in seinem Gewebsaufbau dem Knochengewebe beim Zahnaufbau.

Die Zahnwurzel besteht aus Dentin (Zahnbein) und einem Zementmantel und dient der Verankerung von Zähnen in den Zahnkiefer bzw. Kierferknochen. Mit Zement bzw. Cementum ist der Zahnzement gemeint (Substantia ossea dentis) und ist die Anatomische Bezeichnung für die Zahnhartsubstanz, die die Oberfläche der Zahnwurzel überzieht und von knochenähnlicher Struktur und Härte ist (Wurzelzement). (siehe Einzementieren) Der Wurzelzement umschliesst als dünne Schicht die aus Zahnbein gebildeten Zahnwurzeln. Die Zahnwurzel wird von eine dünnen Schicht Bindegewebsfasern (kollagenen Fasern) umschlossen, die man Wurzelhaut nennt.

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.