Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnwurzelspitze

Mit Zahnwurzelspitze ist die Wurzelspitze vom Zahn gemeint.

Als Zahnwurzel bezeichnet man den Teil vom Zahn, der unter dem Zahnfleisch liegt. Eine Zahnwurzel (lat. Radix dentis) ist der Teil vom Zahn unterhalb der Zahnkrone. Die Zahnwurzelspitze liegt im Zahnfach (Alveole) vom Kiefer und gibt dem Zahn seinen Halt im Alveolarknochen der vom Zahnarzt als Alveolarfortsatz bezeichnet wird. Den Übergang zwischen Zahnkrone und Zahnwurzel bildet der Zahnhals. Die Zahnwurzel ist vom Wurzelzement bedeckt, der von Zementoblasten gebildet wird. Jeder Zahn steckt mit der Zahnwurzel fest im Oberkieferknochen oder Unterkieferknochen. Durch die Zahnwurzel verläuft der Wurzelkanal indem Gefässe und "Zahnnerven" bzw. Nervengewebe vom Zahnmark (Pulpa) umgeben sind. Eine Zahnwurzel verjüngt sich zur Wurzelspitze hin und ist ca. doppelt so lang wie die Zahnkrone. Zähne haben unterschiedlich viele Wurzeln, je weiter aussen (distal) ein Zahn in der Zahnreihe steht, desto mehr Zahnwurzeln hat er. Einzig der der erste obere Prämolar hat zwei Wurzeln und der zweite obere Prämolar nur eine Wurzel. Häufig sind Zahnwurzeln teilweise zusammengewachsen bzw. einwurzlige Zähne trennen sich zu zwei Zahnwurzelspitzen. In Zahnwurzel findet sich normal min. ein Wurzelkanal, Anomalien sind nicht ausgeschlossen und kommen in fast allen Variationen vor.

Zahnwurzelentzündung

Die Zahnwurzelentzündung kann entstehen, wenn Karies durch den Zahnschmelz zum Zahnbein vordringt und den Zahnnerv, der sich in der Wurzelhöhle befindet reizt und schädigt.

Die Entzündung der Zahnwurzelspitzengegend ist im Normalfall eine Folge der Entzündung der Zahnpulpa (Zahnmark), was man Zahnmarkentzündung bzw. in der Fachsprache Pulpitis  nennt. Krankheitserreger breitet sich vom infizierten Zahnmark zur Zahnwurzelhaut aus und greifen in den umliegenden Knochen über bzw. und löst die Entzündliche Erkrankung  aus. Bei einer Pulpitis (Zahnmarkentzündung) bestehen meist starke Zahnschmerzen, wobei häufig Backenzähne betroffen sind. Bereits vor dem Ausbrechen der Entzündung kann eine Temperaturempfindlichkeit beim Zahn bestehen bzw. vor den Pulpitis Zahnschmerzen. Bei Ausdehnung der Entzündung kann ein Abszess entstehen, evt. mit Entwicklung eines entzündlichen Verbindungsganges (Fistel). Die Pulpitis schädigt die Zahnwurzel und den Zahnhalteapparat, so dass es zum Zahnverlust und zu einem Zahnlückenstand kommen kann. Infolge der Infektion entsteht in der Zahnpulpa und deren Umgebung eine Entzündung (Entzündungsherd), wodurch die Zahnwurzelspitzengegend druckempfindlich wird. Bei einer Entzündung der Zahnwurzelspitze wird eine Wurzelbehandlung bzw. eine Wurzelkanalbehandlung (Wurzelkanalfüllung) durchgeführt. In einigen Fällen ist sogar die Entfernung der Zahnwurzelspitze Wurzelspitzenresektion notwendig.

Preisgünstige Zahnbehandlung

Lassen Sie sich für die Zahnbehandlung bei Ihrem Zahnarzt eine Preisofferte erstellen und holen Sie bei OPTI-DENT gratis eine Zahnarzt-Gegenofferte ein. Die Zahnarzt-Ausbildung, zahnärztliche Behandlung und Qualität an Zahnersatz sind in Ungarn den Standards in Deutschland, Schweiz oder Österreich ebenbürtig, doch nicht jede Zahnbehandlung ist im Ausland preisgünstiger, wenn man Reise und Aufenthalt einrechnet. Kosteneinsparung bei der Zahnbehandlung im Ausland kann darum erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte bestimmt werden, wobei OPTI-DENT gratis eine Beratung über die Zahnbehandlung im Ausland inkl. Ausland-Aufenthalt und Nachbehandlung anbietet. Das OPTI-DENT-Team ist Ihr persönlicher Ansprechpartner für preisgünstige Zahnbehandlungen an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, ÖsterreichKroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.