Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnwurzelbehandlung

Eine Zahnwurzelbehandlung ist vielfach die letzte Möglichkeit, einen eigenen Zahn zu erhalten.
Bei einer Zahnwurzelbehandlung bzw. Wurzelkanalbehandlung wird die Karies grossflächig entfernt und die Zahnwurzelentzündung wird behandelt. Zahnwurzelentzündung (Zahnentzündung) entsteht durch Zahn-Karies und wenn eine Zahnwurzelentzündung lange nicht behandelt wird oder Zahnkaries nicht richtig entfernt wird, greift die Karies auch die Zahnwurzel an, was vielfach ein Eiterherd unterhalb der Zahnwurzel und damit eine Zahnfleischentzündung sowie eine Kieferknochenentzündung mit sich bringt. Damit Entzündungen der benachbarten Zähne verhindert werden kann, ist die Entfernung des Entzündungsherds notwendig. Bei der Zahnwurzelbehandlung wird der Zahnnerv gezogen, so dass der Zahn nicht mehr an das Versorgungssystem angeschlossen ist. Wurzelbehandelte Zähne werden darum vielfach gräulich. Wenn der Zahn brüchig wird, muss er überkront werden (Krone überkronen). Bei der Wurzelentzündung ist der erste Schritt die Eröffnung vom erkrankten Zahn, was unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Nach der säuberung der Kanälchen wird ein antibiotisches Mittel in den Zahn gebracht und verschlossen.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.